Zum Shop

Wiki

Scale / semi-scale

Scale / semi-scale

Scale (engl.) bedeutet soviel wie Maßstab als Substantiv oder maßstabsgetreu als Adjektiv. In Verbindung mit einem Modell sind die Begriffe "scale" bzw. "semiscale" Synonyme für "vorbildgetreu" bzw. "vorbildähnlich". Ein Flug- oder Schiffsmodell, das in diesem Sinne maßstabsgetreu aufgebaut ist, hat jedoch im allgemeinen keine maßstabsgetreuen Flug- oder Fahreigenschaften. Hierfür ist ein dem Original aerodynamisch ähnliches Modell erforderlich, also ein Modell, welches ähnliche Werte wie das Original hat. Ansonsten sind Konstruktionsänderungen am Modell gegenüber dem Original erforderlich. Beim Flugmodell können dies z. B. Profiländerungen am Tragflügel sein. Bei Wettbewerben für Scale-Modelle wird neben den Leistungsaufgaben eine detaillierte Baubewertung mit Vergleich zu den (vom Teilnehmer zu stellenden) Originalunterlagen durchgeführt, deren Ergebnis in die Gesamtwertung einfließt. Worin unterscheiden sich nun scale und semiscale im Detail? Bei scale geht es ins Detail, z.B. wird hier auch die Innenausstattung vorbildgetreu nachgebaut, wie Instrumententafel, Hebel, Schalter, Haubenverschlüsse. Vorbildähnlich gebaute Modelle nennt man semi-scale (engl. für 'halb-massstäblich'). Es handelt sich dabei um eine sehr beliebte Klasse; viele Modellbauer besitzen gern ein Modell, das an ein grosses Vorbild angelehnt ist. Die Bandbreite der Vorbildähnlichkeit ist dabei sehr weit; sie reicht vom Gummimotormodell, das allenfalls eine entfernte Familienähnlichkeit mit dem Vorbild aufweist, bis zum Warbird, der eigentlich in den meisten Aspekten dem Vorbild entspricht, aber ohne Wettbewerbsambitionen gebaut wurde und dementsprechend doch den einen oder anderen Kompromiss zu Gunsten von Robustheit oder besserer Aerodynamik macht.

Zurück zur Übersicht