Zum Shop
Bildergalerien News Videos

Unsere Beiträge

Dienstag, 06.12.2016 DR!FT-Projekt auf Kickstarter

Am Anfang stand eine Vision. Entwickler Martin Müller wollte das weltweit erste Car-Modell designen, das die originalgetreuen Fahreigenschaften von Rennwagen perfekt simuliert. Jetzt wird der Traum real. Schon zur Halbzeit des internationalen Crowdfundings auf kickstarter.com wurden bereits über 100.000 Euro gesammelt - und die Markteinführung im Sommer 2017 gesichert.  Erfolgreich auf Kickstarter: Bereits über 100.000 Euro für DR!FT-Racer Die DR!FT-Racer sind Hightech im Hosentaschenformat. Dank der Smartphone-Steuerung und der Tatsache, dass sie an keine feste Bahn gebunden sind, reicht eine glatte Oberfläche aus und die Renn-Action kann starten. DR!FT ist das erste Modellauto, das sich mit der Fahrdynamik eines realen Autos bewegt. Während herkömmliche Modelle aufgrund der Verkleinerung immer ein Stück weit unrealistisch und kaum kontrollierbar zu fahren sind, simuliert DR!FT die komplette Fahrphysik der großen Vorbilder. Somit fahren, beschleunigen, driften und lenken die DR!FT-Racer absolut realistisch wie ein Rennwagen in der großen Welt - auf Küchentisch, Fußboden, im Büro oder auf der selbst gestalteten Modellrennstrecke. Mit Computertechnologie werden dabei die originalgetreuen Fahreigenschaften von Rennwagen simuliert. Man braucht dazu lediglich ein Smartphone sowie die DR!FT-App. Gesteuert werden die kleinen Fahrzeuge im Maßstab 1:43 dann komplett über das Handy - allerdings mit ganz realen Auswirkungen. „Die Autos sind gewissermaßen das Ausgabemedium einer komplexen Fahrsimulation, die auf dem Smartphone abläuft”, erklärt Entwickler Martin Müller vom deutschen Start-up Sturmkind GmbH. Und nicht nur die Technik, auch die DR!FT-Racer selbst sind komplett „Made in Germany”. Nur noch bis zum 30. Dezember sind die DR!FT-Racer über bit.ly/driftkickstarter zum Supporter-Preis ab 129,- Euro als Silver V8, Red Turbo und einer neon-grünen Limited Kickstarter-Edition erhältlich. Echte DR!FT-Action im Video gibt es unter www.facebook.com/driftsturmkind und im Kickstarter-Video unter www.youtube.com/watch?v=66J3B6-JiPg

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 FPV & Controller Kit für Breeze 4K

Yuneec schiebt für seinen neuen Breeze einen Controler und ein VR-Headset nach.  Der Game-Controller ermöglicht eine Steuerung über Joysticks und Buttons. Er lässt sich einfach via USB wiederaufladen und ist mit einer Halterung für ein Smartphone ausgestattet. Das im Lieferumfang enthaltene Headset wird dank des Smartphones schnell zum FPV-Headset und ist auch für Brillenträger geeignet.  Technische Daten: Remote   GRÖSSE 106 x 104 x 59 mm GEWICHT 189 g BETRIEBSTEMPERATUR -20 - 65° LADEZEIT 2 - 3 h KOMPATIBLE PLATTFORMEN iOS (mind. 8.0) /Android (mind. 4.4) VERBINDUNG Bluetooth FPV-Headset   GRÖSSE 196 x 113 x 128 mm GEWICHT 200 g MATERIAL PC + ABS KOMPATIBLE SMARTPHONES 4,7" - 6" SICHTFELD 110° AUGENABSTAND EINSTELLBAR Ja  weitere Infos unter www.yuneec.de

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Die neue rcTREND ist da!

Die brandneue rcTREND 6/2016 liegt seit heute beim Zeitschriftenhändler. In dieser Ausgabe widmen wir uns einem zentralen Trend unserer Zeit. Die Rede ist natürlich vom Selfie. Yuneec hat als einer der ersten Hersteller diesen Trend erkannt und präsentiert mit dem Breeze 4K seine Antwort darauf. XciteRC zieht mit dem Hubsan X4 FPV nach. Wir haben sie beide getestet! Wer jetzt noch keine Idee hat, was er zu Weihnachten verschenken oder sich selbst schenken soll, der findet in dieser Ausgabe über 30 Geschenktipps für jeden Geldbeutel. Die neue rcTREND ist ab sofort am Kiosk und digital erhältlich! 

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Video: Garmin Virb Ultra 30 Action-Cam

Das Zauberwort „4K“ löst derzeit wieder eine ganze Welle von Action-Cams der neuesten Generation aus. Und was da außer der Wahnsinnsauflösung von viermal Full-HD sonst noch geboten wird – auf kleinstem Raum – ist geradezu unglaublich. Garmin ist ja eher als Hersteller von Navigationsgeräten bekannt. Flugzeugenthusiasten kennen sogar das wahre Kerngeschäft dieser amerikanischen Firma: Avionics, also Instrumente für manntragende Flugzeuge. Da liegt es nahe, dass wir Modellflieger die neuste Kamera von Garmin auf ihre Tauglichkeit für den Modellbau prüfen. Und eines kann man gleich vorweg sagen – da können sich die Konkurrenten warm anziehen. Denn die Virb kann so ziemlich alles, was derzeit in diesem Bereich machbar ist.

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Video: Hubsan X4 FPV

Ein neuer Trend bei den Quadrocoptern zeichnet sich gerade ab. Alles drin, was so machbar ist, aber in einer handlichen Verpackung. Denn wer nur mal schnell etwas aus ungewöhnlicher Perspektive filmen oder fotografieren möchte, der nimmt kein kiloschweres Gerät mit. Selfies der besonderen Art also?  Wir schauen mal, was da so geht.

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Video: Breeze 4K von Yuneec

Der neue Star von Yuneec: Unser Autor Michael Rützel testet in der aktuellen Ausgabe der rcTREND den Neuen. Zu diesem Test wollen wir ein paar bewegte Bilder aus den verschiedenen Flugmodi nachreichen und zeigen, welche Bilder der Breeze selbst produzieren kann.

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Galerie: Hubsan X4 FPV

weiterlesen

Donnerstag, 24.11.2016 DMFV erreicht Verbesserungen bei neuer Luftverkehrsordnung

Der DMFV meldet weitere Verbesserungen für Modellflieger bei der geplanten Novelle der Luftverkehrsordnung. Wir wollen Ihnen die betreffende Pressemeldung ungekürzt weitergeben: Neue Luftverkehrsordnung: DMFV erreicht weitere Verbesserungen für Modellflieger Der Deutsche Modellflieger Verband (DMFV) bleibt in den Verhandlungen über die Novellierung der Luftverkehrsordnung weiter erfolgreich. Das Hobby Modellflug kann daher auch in Zukunft ohne substantielle Einschränkungen ausgeübt werden. Davon geht man beim DMFV auch nach der abgeschlossenen Verbändeanhörung zum Referentenentwurf des Verkehrsministeriums sicher aus. Und mehr noch: im Rahmen dieser Anhörung konnte der Verband weitere Verbesserungen erreichen. „Wir haben wegweisende Erfolge für unser Hobby erzielen können”, so DMFV-Präsident Hans Schwägerl. „Erfolge, von denen viele vor einigen Monaten nicht zu träumen wagten.” Vor fast genau einem Jahr hatte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) angekündigt, sowohl für Drohnen als auch Flugmodelle eine allgemeine Flughöhenbegrenzung von 100 Metern einführen zu wollen. Hunderttausende Modelflieger bangten seitdem um ihr Hobby. Zwar hatte bereits der Anfang Oktober vorgelegte Referentenentwurf zur Novelle der Luftverkehrsordnung für Erleichterung gesorgt, doch einige Punkte – vor allem mit Blick auf die Jugendarbeit – bedurften noch dringender Klärung. Bereits der Referentenentwurf sah die Möglichkeit vor, dass Piloten durch den Erwerb eines „Kenntnisnachweis” es ihre Modelle auch weiterhin oberhalb von 100 Metern fliegen dürfen. In der nun fertigen Endfassung wird nun zusätzlich geregelt, dass Piloten auf Flugplätzen mit einer gültigen Aufstiegserlaubnis (AE) sogar ohne „Kenntnisnachweis” und wie bisher höher als 100 Meter fliegen dürfen. Das gilt auch für Piloten, die jünger als 14 Jahre sind. Diese Änderung hat der DMFV vor allem in Hinblick auf seine Jugendarbeit mit Erleichterung aufgenommen. Denn da der „Kenntnisnachweis” erst ab einem Alter von 14 Jahren erlangt werden kann, war das Fliegen über 100 Meter für jüngere Piloten laut Referentenentwurf nicht mehr möglich. Das hätte unter anderem das Aus für die gesamten Jugendwettbewerbe des DMFV bedeutet. Verfügen Vereinsflugplätze nicht über eine AE, dann ist das Fliegen oberhalb der 100-Meter-Grenze sowie von Modellen mit einem Startgewicht von mehr als 2 Kilogramm möglich, solange der Pilot über einen persönlichen „Kenntnisnachweis” verfügt. Und auch außerhalb von Modellflugplätzen ist das genehmigungsfreie Fliegen über 100 Meter Höhe und mit Modellen mit mehr als 2 Kilogramm Startgewicht mit Hilfe des in die Luftverkehrsordnung aufgenommenen „Kenntnisnachweises” ebenfalls weiter möglich. Zudem bleibt es dabei, dass der genehmigungspflichtige Betrieb von Flugmodellen erst ab 5 Kilogramm Startgewicht beginnt. In der umfassenden Kommentierung der neuen Luftverkehrsordnung wird des Weiteren eindeutig darauf hingewiesen, dass der „Kenntnisnachweis” eben tatsächlich nur die Kenntnisnahme der gültigen Regeln und dessen Bestätigung durch Modellflugvereine beziehungsweise beauftragte Verbände wie beispielsweise den DMFV umfasst. Ein Zugeständnis an den traditionellen Modellflug, der seit Jahrzehnten über eine ausgezeichnete Sicherheitsbilanz verfügt. Möglich wurde dieser wichtige Erfolg für den gesamten deutschen Modellflugsport nicht zuletzt durch die enge und vertrauensvolle Gesprächsbasis des Deutschen Modellflieger Verbands zu den verantwortlichen Stellen in Politik und Behörden. So hatten sich zuletzt die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Verkehr und digitale Infrastruktur” in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Sinne der hunderttausenden deutschen Modellflieger positioniert. Auch der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur im Deutschen Bundestag folgte den Forderungen des DMFV nach mehreren Gesprächen und Telefonkonferenzen. „Für uns ging es um alles”, blickt DMFV-Präsident Hans Schwägerl zurück. „Doch dank der großen Geschlossenheit der Modellflieger in Deutschland und der engagierten Arbeit von vielen unermüdlichen Unterstützern ist es gelungen, mit unseren Argumenten zu überzeugen und unser Hobby vor einem De-facto-Verbot zu bewahren.” www.dmfv.de  

weiterlesen

Donnerstag, 24.11.2016 Zweimal neues Brushless von Arrma

Arrma Granite BLX 2WD Monster Truck 1/10 RTR Zum ersten mal sehen wir das in Lesitung und Antritt bewährte BLX-System ohne Vierradantrieb. In diesem Falle ist der folgenden Aussage des Herstellers nichts mehr hinzuzufügen:  "Die serienmäßige WheelieBar ist ein absolutes Muss!" Key-Features: Wasserdichter BLX85 80A 2-3S Brushless-Fahrregler mit LiPo-Schutz Verstärkte Empfänger-Stromversorgung (BEC) 6V 3A/6A ARRMA BLX3656 3800kV 2-3S 4-Pol Brushless-Motor Wasserdichtes ADS-7Mv2 Metall-Getriebe-Servo(6 kg/6 V) TacticTTX300 2.4 GHz 3-K. SLT-Fernsteuerungssystem mit EPA Neuer TacticTR326 3-Kanal HV-Empfänger(7.4 V) Wasserdichte Empfängerbox Verstärkte Kunststoff/Metall-Getriebezahnräder Verstärktes Hauptzahnrad Modul 0.8 Großvolumige Öldruckdämpfer Voll kugelgelagert Stahl Kardane & Radachsen Kunststoff-Rahmenchassis mit Aluminium Chassis-Schutz Aluminium Dämpferbrückenverstärkung Aufwendig bedruckte Karosserie Querlenker & Metall-Lenkgestänge, einstellbar dBoots Copperhead Kompletträder mit schwarz-chrom 5-Speichen Felgen WheelieBar serienmäßig Technische Daten: Länge: 490 mm Breite: 340 mm Höhe: 200 mm Radstand: 290 mm Bodenfreiheit: 48 mm Gewicht: 2.160 g Größe Akku-Halterung (LxBxH): 157x48x27 mm UVP: 249,99 €   Arrma Raider XL BLX 2WD Desert Buggy 1/8 RTR Seinen gebürsteten Bruder hatten wir ebereits als Testmodell bei uns. Nun kommt der Raider XL auch mit Brushless-Antrieb. Was für eine Kombination. Leichtgewichtiger, schlanker und extrem stabiler Wüsten-Buggy im Maßstab 1/8, für hohe Geschwindigkeiten abseits der befestigten Wege. Serienmäßig vorbereitet für den Einbau einer LED-Beleuchtung. Key-Features: Wasserdichter BLX85 80A 2-3S Brushless-Fahrregler mit LiPo-Schutz Verstärkte Empfänger-Stromversorgung (BEC) 6V 3A/6A ARRMA BLX3656 3800kV 2-3S 4-Pol Brushless-Motor Wasserdichtes ADS-7Mv2 Metall-Getriebe-Servo (6 kg/6 V) Tactic TTX300 2.4 GHz 3-Kanal SLT-Fernsteuerungssystem mit EPA Neuer Tactic TR326 3-Kanal HV-Empfänger (7.4 V) Wasserdichte Empfängerbox Verstärkte Kunststoff/Metall-Getriebezahnräder Verstärktes Hauptzahnrad Modul 0.8 Großvolumige Öldruckdämpfer Voll kugelgelagert Stahl Kardane & Radachsen Kunststoff-Rahmenchassis mit Aluminium Chassis-Schutz (Skid Plate) Aluminium Dämpferbrückenverstärkung Aufwendig bedruckte Karosserie Querlenker & Metall-Lenkgestänge, einstellbar dBoots Sand Scorpion DB XL Kompletträdermit schwarz-verchromten 5-Speichen Felgen Vorbereitet für LED-Beleuchtung Technische Daten: Länge: 455 mm Breite: 300 mm Höhe: 154 mm Radstand: 330 mm Bodenfreiheit: 40 mm Gewicht: 1790 g Größe Akku-Halterung (LxBxH): 200x48x27 mm UVP: 249,99 €

weiterlesen

Donnerstag, 24.11.2016 Freeman V3 2.4G RTF von Ripmax

Ab sofort ist der Joysway Freeman V3 Elektrosegler leiferbar. Technische Daten: Spannweite: ca. 1580 mm Länge: ca. 960 mm Tragflächenbelastung: 27g/dm² Gewicht: ca. 800 g Antriebsart: Brushless Motor RC Funktionen: Antriebsart: Brushless Motor Querruder Höhenruder Gas Lieferumfang: Vormontiertes Modell mit 4-Kanal 2,4 GHz Fernsteuerung 30 A Brushless Regler mit BEC Brushless Elektromotor 9 g Servo x 4 11,1 V 1400mAh 25C Li-Po Akku 3S Balancerladegerät Anleitung Nylonpropeller x 2 Erforderliches Zubehör: 4x Batterien vom Typ AA „Mignon“ UVP: 199,00 EUR

weiterlesen

Donnerstag, 24.11.2016 Modellbau Wels feiert 5-jähriges Jubiläum

Die Modellbau Wels feiert von 21. bis 23. April 2017 ihr 5-jähriges Jubiläum. In den vergangenen 5 Jahren hat sich die Messe in Österreich etabliert und konnte seitdem über 120.000 Besucher willkommen heißen. Das Ausstellungsspektrum reicht dabei von Flug-, Auto- und Schiffsmodellen, über Modelleisenbahnen, Funktionsmodellbau bis hin zu Echtdampf und Plastikmodellbau. Neue Ideen, Aktionsflächen sowie internationale Modellbau-Piloten ergänzen das Programm der Messe. Highlights zum 5. Jubiläum  Wie die Messe in einer Pressemitteilung verlautbaren lässt, laufen die Planung für die Jubiläumsausgabe bereits auf Hochtouren. Ein paar Highlights wurden schon verraten. Erstmals können auch private Modellbauer besondere Lieblingsstücke auf der Messe präsentieren. Jeder kann sich mit seinem Modell bzw. seiner Modulanlage online bewerben und unter allen Einreichungen werden dann die schönsten für die Jubiläumsausgabe ausgewählt. Natürlich gibt es auch beim Flugprogramm bereits einige innovative Ideen und Highlights für das kommende Jahr. Anlässlich des Jubiläums setzt die Modellbaustelle 2017 die Rekordjagd an. Mit einer Fläche von 1.000 m² ist die Modellbaustelle die größte Baustelle, die es jemals in Europa gegeben hat. Rund 80 Gastfahrer werden nötig sein, um das Bauvorhaben auf Europas größer Modellbaustelle zu stemmen. Ab sofort ist die Anmeldung als Gastfahrer unter www.modellbau-wels.at möglich. Gastfahrer gibt es 2017 nicht nur bei der Modellbaustelle, sondern auch im Echtdampfbereich. Zusätzlich zur Ampertalbahn (7 1 / 4 Zoll) wird es 2017 auch eine 5-Zoll-Anlage geben. Zusätzlich zur knapp 800 m langen Gleisanlage ergänzen auch neue Aussteller diesen Bereich.  Modellbau Wels 2017 21-23. April, Messe Wels Infos & Tickets unter www.modellbau-wels.at

weiterlesen