Zum Shop

Unsere Beiträge

Mittwoch, 10.05.2017 Neues Hydroplane von ProBoat

Das Pro Boat UL-19 30 inch Hydroplane Brushless RTR ist der neuste Entwurf aus dem Hause Pro Boat / Horizon Hobby. Die hydrodynamisch optimierte Linienführung und  Antriebsauslegung mit Edelstahl- und Aluminium Komponenten sorgen für einen eindrucksvollen Auftritt. Das soll die UL 19 zum schnellsten Boot seiner Klasse auf dem Markt machen. Technische Daten: GFK-Rumpf mit designintegrierter Kabinenhaube und abnehmbaren Finnen Spitzwassergeschütze Elektronik Zwei-Blatt Edelstahlpropeller Einstellbare Aluminum-Propellerstrebe Aluminium Ruder mit Sollbruchstelle Edelstahl-Turnfinne Spektrum DX2E Fernsteuerung Dynamite 120A ESC 6-Pol-2.200-KV-Motor UVP: 469,99 € www.horizonhobby.de

weiterlesen

Dienstag, 09.05.2017 Blade Theory XL 5" BNF von Horizon Hobby

Der Blade Theory XL 5“ BNF  Basic Race-Quad ist die gestreckte Variante einer X- FPV Drone. Der Copter ist bereits Ready to Race ausgerüstet, ohne das Komponenten aufgebaut, gelötet oder weitere Tuningsparts installiert werden müssen. Einfach den empfohlenen LiPo-Akku laden, anschließen und schon geht der Tiefflug durch die Gates los. Technische Daten: Stretched X Design für bessere Flugstabilität 4-mm-Carbon-Composite-Rahmen High-torque 2.206-2.450kV Brushless-Motoren F3-Flug-Controller pre-flashed mit Betaflight Firmware 700VTL-Weitwinkel-CMOS-Kamera Rahmenplatte designt für optimalen Zugang zum Videosender Im Rahmen integrierter Motorschutz UVP: 399,99 € www.horizonhobby.eu

weiterlesen

Montag, 08.05.2017 Neuheit von LRP

Der Gravit FPV Extreme 80  von LRP bietet den Einstieg in die FPV-Rennfliegerei. Die Ziffer 80 im Namen des Copters steht für die Gescwindigkeit von 80 km/h. Das klingt anfänglich nach Widerspruch: Einstieg und 80 km/h. Anfänger und vorsichtige Piloten können aber auch damit fliegen. Denn Trainings- und ACRO-Mode unterstützen den Piloten in jeder Situation. Mit dem Ready to Fly Gravit FPV Xtreme 80 Race Quadrocopter kann man sofort starten. Denn die 250mm große Drohne ist komplett vormontiert und eingeflogen. Der Pilot muss nur noch den LiPo Akku und die Funkfernsteuerung zur Hand nehmen und den mitgelieferten LCD-Monitor anschließen. Der Empfänger ist kompatibel zum Futaba RC-System. Mit einem passenden Adapter kann der LCD-Monitor an einem anderen Sender befestigt werden. 224,99 € Technisch Daten: Rotor Durchmesser: 127mm Durchmesser gesamt: 250mm Höhe: 70mm Gewicht (flugfertig): 225g LED-Lichter: grün/rot Akkukapazität: 2S-LiPo-950mAh FPV-Frequenz: 5.8GHz UVP: 224,99 € www.lrp.cc

weiterlesen

Freitag, 05.05.2017 Neuheit von XciteRC - Furious 215

XciteRC liefert einen neuen FPV-Racecopter, der direkt aus der Box heraus das sofortige FPV-Race-Erlebnis bieten soll. Der Furious 215 mit 215 mm Motorabstand wird komplett mit HD-Front-Kamera geliefert. Der Kamerawinkel kann leicht verändert werden, eine Gradmarkierung am Rahmen erleichtert die Einstellung. Die Kamera mit 120° Weitwinkel liefert zu jeder Tageszeit Bilder. In der Dämmerung oder sogar bei völliger Dunkelheit wird automatisch auf den integrierten Infrarot-Chip gewechselt, dadurch sind auch Nachtrennen möglich. Die 5.8-GHz-Bildübertragung ist bereits integriert, mit einer (optionalen) Videobrille kann der Pilot alles in Echtzeit erleben. Das OSD-Modul liefert alle wichtigen Telemetriedaten direkt auf das Video-Display. Die vier Brushless-Motoren sorgen in Kombination mit dem mitgelieferten 4S-1.300-mAh-Akku für reichlich Vortrieb und bis zu neun Minuten Flugzeit. Im 3D-Modus sind Loopings und Rollen leicht möglich.  Der F3-Flight-Controller kann per Software perfekt an die Wünsche des Piloten angepasst werden. Der schlanke Rahmen aus Carbon und Aluminium ist stabil und leicht zu warten. Die Carbon-Motorarme sind mit 4 mm Plattenstärke "bullet-proof". Inklusive separater Halterung für eine Action-Cam und MR DRONE USB-Kabel mit Lizenzkey. Der Furious 215 kann auch mit Futaba SBUS-Empfängern oder über ein PPM-Summensignal betrieben werden. Walkera Furious 215 RTF UVP: 489.- €   Walkera Furious 215 RTF inkl. Goggle V4 FPV-Brille UVP: 699.- € www.xciterc.de  

weiterlesen

Mittwoch, 12.04.2017 Die neue TNT ist da!

Ab sofort ist die neue Ausgabe 02/2017 der TNT digital und im Zeitschriftenhandel erhältlich.

weiterlesen

Dienstag, 11.04.2017 Tenacity SCT 1/10 4WD RTR von Losi

Die bewährte TEN-Plattform von Horizon ist jetzt mit neuen Features und dem Spektrum AVC System aufgewertet . Der Tenacity macht dabei einen stabilen und haltbaren Eindruck und erreicht mit 3S-Konfiguration über 80 km/h.

weiterlesen

Montag, 10.04.2017 FPV-Watch mit 2-Zoll-Bildschirm

Die neue FPV-Watch von XciteRc ist kompakt und angenehm zu tragen und wird mit einem robusten Lederarmband ausgeliefert. Kompatibel zu den meisten 5.8 GHz FPV-Sendern, automatischer Kanalsuchlauf und ein helles 2“-Display machen sie zum idealen Begleiter. Erhältlich in zwei Farben: Schwarz und Weiß.  Features: Kompakte Abmessungen  Lederarmband kompatibel zu den meisten 5.8 GHz FPV-Sendern automatischer Kanalsuchlauf 2-Zoll-Display, Bildschirmhelligkeit einstellbar www.xciterc.de

weiterlesen

Montag, 27.03.2017 Jumpshot MT jetzt mit Brushless-Antrieb

Gute Neuigkeiten für Speed-Freaks: Den Jumpshot MT von HPI gibt es demnächst auch als Brushless-Variante. Getauft auf den Namen   Jumpshot MT Fuzion und mit dieser einen Sache ausgestattet, nach der einige Jumpshot Besitzer bei HPI angefragt haben: Mehr Geschwindigkeit. Das Fuzion-System kombiniert einen Brushless-Motor und einen LiPo-fähigen Fahrtenregler in einer Einheit, so dass die HPI-Designer das Masse-Leistungs-Verhältnis verbessern konnten, was unterm Strich mehr Fahrspaß bedeutet. Der Jumpshot ist der aktuellste 2WD Fun-Truck von HPI, der ein TVP (Twin Vertical Plate) Chassis besitzt. Lieferbar wird der Jumpshot MT Fuzion ab dem 11. Mai 2017 sein, die UVP beträgt 329,99 €. www.lrp.cc www.hpiracing.com

weiterlesen

Freitag, 24.03.2017 Losi Desert Buggy XL-E 1/5th 4WD Electric RTR

Der Losi 1/5 DBXL-E bietet 90 km/h Spitzengeschwindigkeit und das alles, ohne Tankrechnung. Denn dieses Monstrum fährt zu 100 % elektrisch.

weiterlesen

Montag, 20.03.2017 Blade Torrent FPV

Der neue Torrent 110 FPV ist der ideale Micro-Brushless-Racer für den Einsteiger und Wettbewerbspiloten. Mit den Brushlessantrieben fliegt der Torrent In- und Outdoor schnell und stabil, wie ein großer Racecopter. Key-Festures: High Torque 1104 Brushless Motoren Flight Controller mit F3 Chip  3S kompatibles Antriebssystem, auch 2S möglich 2mm Carbonrahmen 25mW VTX Videosender Propellerschützer Konfigurierbare Betaflight-Software 600TVL Linien-Kamera mit 120° Weitwinkel Benötigt wird ein Spektrum 6-Kanal Fernsteuerung, Monitor oder Headset, 450-mAh-3S-11.1-V-50-C-LiPo UVP: 219,99 € www.horizonhobby.de

weiterlesen

Montag, 20.03.2017 Neuer Transportkoffer für Copter

Novo, bisher bekannt als Hersteller und Händler von Kundenkarten und Organisationsmitteln, bringt für Benutzer von Coptern eine Serie hochwertiger Koffer auf den Markt. Sie ermöglichen den sicheren Transport der teuren Geräte. "Wir richten uns mit den Produkten sowohl an private als auch an gewerbliche Nutzer, die ihre Drohnen sicher transportieren möchten", erklärt Geschäftsführer Thomas Ehm. "Unser besonderes Augenmerk liegt auf Modellen für Profis wie zum Beispiel moderne Foto- oder Video-Copter für Fotografen, deren hochpreisige Ausführung einen besonders sicheren Schutz brauchen." Im laufenden Jahr werden in Deutschland Schätzungen zufolge rund 300.000 neue Drohnen und Quadrocopter verkauft, davon etwa ein Drittel zu einem Preis ab 1.000 Euro pro Stück. Novo bietet seine Transport-Koffer für Drohnen der Marken DJI, Parrot, Yuneec und 3DR an . Die mehr als 30 verschiedenen, auf einzelne Modelle angepassten Drohnenkoffer von Novo sind aus einem speziellen Kunstharz gefertigt und verfügen über einen Schaumeinsatz zum Schutz der empfindlichen Geräte, ein neuartiges und leichtgängiges Verschlusssystem und eine hohe Schlagfestigkeit bei niedrigem Gewicht. Eine Liste der Drohnenkoffer mit weiteren Informationen und Preisangaben gibt es unter:  www.novo.de/novo-shop  

weiterlesen

Montag, 13.03.2017 Bundesrat kippt 100-Meter-Deckel

Der beharrliche Einsatz der Interessenverbände hat sich ausgezahlt. Die generelle 100-Meter-Höhenbegrenzung außerhalb von zugelassenen Modellfluggeländen ist Geschichte. Mit Spannung wurde am vergangenen Freitag (10. März 2017) die Entscheidung des Bundesrates über die Novellierung der Luftverkehrsordnung erwartet. Die Länderkammer folgte einem Änderungsantrag des Bundesrats-Verkehrsausschusses und stimmte der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgelegten "Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten” nur unter der Maßgabe von substantiellen Änderungen zu. DMFV und DAeC begrüßten diese Entscheidung. „Das ist ein guter Tag für den Modellflug“, so DAeC-Vizepräsident Gunter Schmid. Die vom Bundesrat verabschiedeten Auflagen bedeuten im Kern eine Rückkehr zu dem im Herbst 2016 von den Interessenverbänden ausgehandelten Kompromiss. Dieser sah vor, dass Steuerer von Flugmodellen auch außerhalb von zugelassenen Modellfluggeländen höher als 100 Meter fliegen dürfen – sofern sie einen besonderen Kenntnisnachweis erbringen können. Im Januar hatte das Verkehrsministerium diesen Kompromiss aufgekündigt und wieder einen 100-Meter-Deckel ins Spiel gebracht. Begründet wurde dieser mit Interessen der Bundeswehr bei Tiefflügen. Nun liegt es an der Bundesregierung, den Auflagen des Bundesrates zuzustimmen. Geschieht dies nicht, bliebe es bei der aktuell gültigen Regelung und die Verordnung wäre gescheitert. „Bei aller Freude über diesen wichtigen Erfolg für alle Modellflieger in Deutschland vergessen wir nicht, dass wir noch nicht am Ziel sind”, blickt DMFV-Präsident Hans Schwägerl voraus. „Denn auch wenn wir in Deutschland auf einem guten Weg sind dürfen wir nicht vernachlässigen, dass auch auf europäischer Ebene Gefahren für unser Hobby drohen. Diesen konsequent entgegenzutreten wird auch weiterhin unsere Aufgabe sein.” 

weiterlesen