Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 27.03.2017 Jumpshot MT jetzt mit Brushless-Antrieb

Gute Neuigkeiten für Speed-Freaks: Den Jumpshot MT von HPI gibt es demnächst auch als Brushless-Variante. Getauft auf den Namen   Jumpshot MT Fuzion und mit dieser einen Sache ausgestattet, nach der einige Jumpshot Besitzer bei HPI angefragt haben: Mehr Geschwindigkeit. Das Fuzion-System kombiniert einen Brushless-Motor und einen LiPo-fähigen Fahrtenregler in einer Einheit, so dass die HPI-Designer das Masse-Leistungs-Verhältnis verbessern konnten, was unterm Strich mehr Fahrspaß bedeutet. Der Jumpshot ist der aktuellste 2WD Fun-Truck von HPI, der ein TVP (Twin Vertical Plate) Chassis besitzt. Lieferbar wird der Jumpshot MT Fuzion ab dem 11. Mai 2017 sein, die UVP beträgt 329,99 €. www.lrp.cc www.hpiracing.com

weiterlesen

Freitag, 24.03.2017 Losi Desert Buggy XL-E 1/5th 4WD Electric RTR

Der Losi 1/5 DBXL-E bietet 90 km/h Spitzengeschwindigkeit und das alles, ohne Tankrechnung. Denn dieses Monstrum fährt zu 100 % elektrisch.

weiterlesen

Montag, 20.03.2017 Blade Torrent FPV

Der neue Torrent 110 FPV ist der ideale Micro-Brushless-Racer für den Einsteiger und Wettbewerbspiloten. Mit den Brushlessantrieben fliegt der Torrent In- und Outdoor schnell und stabil, wie ein großer Racecopter. Key-Festures: High Torque 1104 Brushless Motoren Flight Controller mit F3 Chip  3S kompatibles Antriebssystem, auch 2S möglich 2mm Carbonrahmen 25mW VTX Videosender Propellerschützer Konfigurierbare Betaflight-Software 600TVL Linien-Kamera mit 120° Weitwinkel Benötigt wird ein Spektrum 6-Kanal Fernsteuerung, Monitor oder Headset, 450-mAh-3S-11.1-V-50-C-LiPo UVP: 219,99 € www.horizonhobby.de

weiterlesen

Montag, 20.03.2017 Neuer Transportkoffer für Copter

Novo, bisher bekannt als Hersteller und Händler von Kundenkarten und Organisationsmitteln, bringt für Benutzer von Coptern eine Serie hochwertiger Koffer auf den Markt. Sie ermöglichen den sicheren Transport der teuren Geräte. "Wir richten uns mit den Produkten sowohl an private als auch an gewerbliche Nutzer, die ihre Drohnen sicher transportieren möchten", erklärt Geschäftsführer Thomas Ehm. "Unser besonderes Augenmerk liegt auf Modellen für Profis wie zum Beispiel moderne Foto- oder Video-Copter für Fotografen, deren hochpreisige Ausführung einen besonders sicheren Schutz brauchen." Im laufenden Jahr werden in Deutschland Schätzungen zufolge rund 300.000 neue Drohnen und Quadrocopter verkauft, davon etwa ein Drittel zu einem Preis ab 1.000 Euro pro Stück. Novo bietet seine Transport-Koffer für Drohnen der Marken DJI, Parrot, Yuneec und 3DR an . Die mehr als 30 verschiedenen, auf einzelne Modelle angepassten Drohnenkoffer von Novo sind aus einem speziellen Kunstharz gefertigt und verfügen über einen Schaumeinsatz zum Schutz der empfindlichen Geräte, ein neuartiges und leichtgängiges Verschlusssystem und eine hohe Schlagfestigkeit bei niedrigem Gewicht. Eine Liste der Drohnenkoffer mit weiteren Informationen und Preisangaben gibt es unter:  www.novo.de/novo-shop  

weiterlesen

Montag, 13.03.2017 Bundesrat kippt 100-Meter-Deckel

Der beharrliche Einsatz der Interessenverbände hat sich ausgezahlt. Die generelle 100-Meter-Höhenbegrenzung außerhalb von zugelassenen Modellfluggeländen ist Geschichte. Mit Spannung wurde am vergangenen Freitag (10. März 2017) die Entscheidung des Bundesrates über die Novellierung der Luftverkehrsordnung erwartet. Die Länderkammer folgte einem Änderungsantrag des Bundesrats-Verkehrsausschusses und stimmte der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgelegten "Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten” nur unter der Maßgabe von substantiellen Änderungen zu. DMFV und DAeC begrüßten diese Entscheidung. „Das ist ein guter Tag für den Modellflug“, so DAeC-Vizepräsident Gunter Schmid. Die vom Bundesrat verabschiedeten Auflagen bedeuten im Kern eine Rückkehr zu dem im Herbst 2016 von den Interessenverbänden ausgehandelten Kompromiss. Dieser sah vor, dass Steuerer von Flugmodellen auch außerhalb von zugelassenen Modellfluggeländen höher als 100 Meter fliegen dürfen – sofern sie einen besonderen Kenntnisnachweis erbringen können. Im Januar hatte das Verkehrsministerium diesen Kompromiss aufgekündigt und wieder einen 100-Meter-Deckel ins Spiel gebracht. Begründet wurde dieser mit Interessen der Bundeswehr bei Tiefflügen. Nun liegt es an der Bundesregierung, den Auflagen des Bundesrates zuzustimmen. Geschieht dies nicht, bliebe es bei der aktuell gültigen Regelung und die Verordnung wäre gescheitert. „Bei aller Freude über diesen wichtigen Erfolg für alle Modellflieger in Deutschland vergessen wir nicht, dass wir noch nicht am Ziel sind”, blickt DMFV-Präsident Hans Schwägerl voraus. „Denn auch wenn wir in Deutschland auf einem guten Weg sind dürfen wir nicht vernachlässigen, dass auch auf europäischer Ebene Gefahren für unser Hobby drohen. Diesen konsequent entgegenzutreten wird auch weiterhin unsere Aufgabe sein.” 

weiterlesen

Donnerstag, 02.03.2017 Neue Webpräsenz: Die wichtigsten Infos für Drohnenpiloten

Immer mehr Multicopter, auch Drohnen genannt, bewegen sich im deutschen Luftraum. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) geht aktuell von rund 400.000 dieser unbemannten Luftfahrtgeräte aus. Die Zahl der Sichtungen in Flughafennähe und Lufträumen, in denen der Betrieb gefährlich und verboten ist, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Zählte die DFS im Jahr 2015 noch 14 solcher Sichtungen, waren es im Jahr 2016 bereits 64. Das Ziel, Drohnen sicher und fair in den Luftverkehr zu integrieren, ist nur möglich, wenn alle Drohnennutzer die Regeln und Verbote kennen. Deshalb hat die Deutsche Flugsicherung unter der Adresse www.sicherer-drohnenflug.de eine neue Informationsplattform eingerichtet. Die neue Website bündelt alle Informationen, die man für einen sicheren Drohnenflug braucht, in einer leicht verständlichen Form. Daneben wird detailliertes Kartenmaterial und ein „Entscheidungsbaum“ angeboten, der die gesetzlichen Vorgaben anschaulich aufzeigt. Auch aktuelle Luftrauminformationen, beispielsweise zu Luftraumbeschränkungsgebieten, sind zu finden, darüber hinaus Links zu weiteren hilfreichen Informationen, wie zum Beispiel die Warnwetter-App des Deutschen Wetterdienstes.

weiterlesen

Dienstag, 21.02.2017 Aus rcTREND wird TNT

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben unsere rcTREND komplett überarbeitet und freuen uns sehr, Ihnen nun unsere neue TNT präsentieren zu dürfen.  Die TNT ist eine innovative Mischung aus Technik und Lifestyle. Neben Modellen und Technik präsentieren wir Ihnen auch die neusten Trends aus den Bereichen Lifestyle, Fitness und Ernährung. Die neue TNT - Technik, News & Trends ist sportlich, jung, fit und dynamisch.   In unserer ersten Ausgabe dürfen Sie sich mit uns unter anderem auf folgende Themen freuen: Play the Game: Der neue VR-Copter Aibao von Walkera Technik für kleines Geld: Günstige Smartphones und was sie können Natürliche Fatburner Der einfache Weg zum Sixpack Rally für Einsteiger: Der Strada RX Maverick von LRP  Ich freue mich mit Ihnen zusammen in dieses neue Format starten zu dürfen und verbleibe, mit besten Grüßen   C.Schindler verantwortlicher Redakteur   PS: Falls Sie keine Ausgabe der neue TNT mehr verpassen möchten, dann schauen Sie doch in unserer Abo-Abteilung vorbei!

weiterlesen

Dienstag, 21.02.2017 Die neue TNT ist da!

Die brandneue TNT 1/2017 liegt seit heute beim Zeitschriftenhändler. In dieser Ausgabe haben wir wieder einen echten Trend genauer unter die Lupe genommen. Die Rede ist von der Verschmelzung der virtuellen und realen Welt. Der neue Aibao von Walkera vermag es, diese beiden Welten spielerisch miteinander zu verbinden - sehr zur Freude seines Piloten! Falls Sie allerdings lieber nach einem Abenteuer auf dem Snowboard suchen, haben wir die angesagtesten Locations dafür ebenfalls im Angebot. Wer sich dafür in Form bringen möchte, der findet auf den Fitness-Seiten die Anleitung zum ultimativen Sixpack. Die neue TNT ist ab sofort am Kiosk und digital erhältlich! 

weiterlesen

Donnerstag, 16.02.2017 Startschuss: StickMover mit Kickstarter-Kampagne

Der StickMover ist eine Produkt-Neuheit in der RC-Modellbau-Branche. Es ist ein Tool zum Erlernen von 3D- und Kunstflug, das dem Nutzer ohne Worte zeigt, wie er eine komplexe Figur mit den Fingern steuert. Müssen beim echten Fliegen die Bewegungen in Sekundenbruchteilen ablaufen, führt der StickMover den Nutzer auch in Slow-Motion durch Figur. Der Nutzer hält die Sticks fest, verfolgt den Heli auf dem Bildschirm, während seine Hände synchron durch den Flug geführt werden. Nach der Entwicklungszeit kann jetzt die Produktion starten. Die finanziellen Mittel dafür wollen die Entwickler Patrick Zajonc und Ulrich F. Beyle mit Hilfe der RC-Szene über eine Crowdfunding-Kampagne sammeln. Die Kampagne läuft ab sofort auf der Kickstarter-Seite: https://www.kickstarter.com/projects/stickmover/stickmover-feel-it-try-it-fly-it-by-avirem Weitere Informationen zum StickMover und der Crowdfunding-Kampagne gibt’s auch unter: www.avirem.de

weiterlesen

Mittwoch, 01.02.2017 Messeneuheiten - Kategorie: SEA

Hier finden Sie die aktuellen Messeneuheiten der Spielwarenmesse Nürnberg 2017 in der Kategorie: SEA

weiterlesen

Mittwoch, 01.02.2017 Messeneuheiten - Kategorie: AIR

Hier finden Sie die aktuellen Messeneuheiten der Spielwarenmesse Nürnberg 2017 in der Kategorie: AIR

weiterlesen

Mittwoch, 01.02.2017 Messeneuheiten - Kategorie: LAND

Hier finden Sie die aktuellen Messeneuheiten der Spielwarenmesse Nürnberg 2017 in der Kategorie: LAND

weiterlesen