Zum Shop

Highlights im April Einblick in die Beiträge aus unseren verschiedenen Magazinen

News aus unseren Zeitschriften Erfahren Sie die wichtigsten Neuigkeiten immer direkt hier

Freitag, 20.04.2018 Die neue FMT 05/2018 ist da!

Das hübsche Titelmodell der FMT 05/2018 soll aus EPP sein? Oh ja, und zwar von Kor-Model aus Tschechien, weiter verfeinert von FMT-Autor Christian Huber. Alles dazu im großen Test- und Baupraxisartikel der neuen Ausgabe. Die weiteren Themen: Telemetrie-Regler von YGE, Jeti REX Assist von Hacker Motor, Frässpindel MM-1000 von Stepcraft, CAD-Bibiothek mit Schwimmern für Mikro-Modelle, aktives Löschsystem für LiPo-Lagerung und -Transport, Graupner Passat 57 als RC-Modell, Gurke Elektro von Tim Weißbach/Höllein, E-flite UMX Timber, Intention Elektro Plus von Simprop, Monsun von Tomahawk Aviation, Extreme Decathlon 1:3,3 von Grupp, Edge 540 V3 60 CCM von AeroPlusRC, Foxx von aero-naut, Blade Vortex 230 Mojo von Horizon, Viper Jet XL von Pichler. Und als Bauplanbeilage die Aviatik Berg D.I von Petr Skorepa. Den kompletten Überblick über alle Themen der neuen FMT gibt's hier . Die FMT 05/2018 ist  im VTH-Shop , digital und ab 26.4.2018 im Zeitschriftenhandel erhältlich. Die FMT 06/2018 erscheint dann am 24.5.2018. Euch gefällt unsere FMT? Werdet jetzt Abonnent und erhaltet die Zeitschrift bequem nach Hause! Bezugsmöglichkeiten der Digitalausgabe: Für Windows PC Für Android Für iOS

weiterlesen

Freitag, 13.04.2018 Aktuelle Ausgabe: ModellWerft 05/2018

Das Rhein-Fahrgastschiff »Loreley« In der neuen MODELLWERFT stellen wir Ihnen in unserem SCHIFFSPROPELLER-Spezial wieder zwei außergewöhnliche Eigenbau-Modelle vor, die auf den heimischen Modellgewässern eher selten anzutreffen sind. Den Anfang macht das Mini-U-Boot Deep Sea Explorer DSX von Thorsten Feuchter, ein kleines Wunderwerk der Mikro-Modelltechnik. Die gerade mal 10 cm lange DSX im Maßstab 1:87 ist mit einem Tauchtank versehen, der es ermöglicht, das Forschungstauchboot millimetergenau im Tauchgewässer zu positionieren. Die DSX wurde u. a. mit verschiedenen Beleuchtungsfunktionen und einem Saugrohr ausgestattet. Der große Baubericht wird abgerundet durch faszinierende Unterwasseraufnahmen, die im weltberühmten Hamburger Miniatur Wunderland aufgenommen wurden. Das Modell des modernen Rhein-Fahrgastschiffes MS Loreley im Maßstab 1:50 von Joachim Brehm hingegen ist ein wahrer Augenschmaus in Weiß. Das Modell wurde mit einer einmaligen Unterwasserbeleuchtung ausgestattet, die nachts besonders gut zur Geltung kommt. Der Erbauer legte ebenfalls großen Wert auf die Inneneinrichtung – deshalb befinden sich im großen Ballsaal sogar ferngesteuerte Tanzgäste, die auf dem Parkett Ihre Runden drehen. Martin Eber fand mit einem ca. 30 Jahre alten Baukasten des ersten Aluminium-Seenotkreuzers Paul Denker sein Restaurations-Traummodell. Er berichtet vom vollständigen Wiederaufbau des DGzRS-Klassikers, der mit modernster Modelltechnik ausgestattet, nun ein wahres Schmuckstück ist. Die Paul Denker zählt mittlerweile zu den Publikumslieblingen bei jedem Schiffsmodell-Schaufahren, an dem sie teilnimmt. Weiterhin testet Thorsten Feuchter die Fischkutter- und Hafenschlepper-Soundmodule von Reely und Andreas Stach nimmt das neue Polizeiboot von Hacker Model Production, das sich an Einsteiger in den Schiffsmodellbau richtet, unter die Lupe. Ihnen gefällt unsere Modellwerft? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschrift bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Donnerstag, 05.04.2018 Aktuelle Ausgabe: Maschinen im Modellbau 03/2018

Nachbau eines Heinrici-Heißluftmotors aus Gussteilen Es ist so manches Mal spannend zu sehen, wie die MASCHINEN IM MODELLBAU Modellbauer, Leser und Autoren zusammenführt. Unser Titelmodell beispielsweise beruht auf einem Artikel aus der Ausgabe 5/2008, in dem der Autor auch einen Satz an Gussteilen für dieses tolle Modell eines Heißluftmotors nach Heinrici anbot. Leider bekam Lennart Glauche aber die Antwort, dass der Gießerei inzwischen der Aufwand mit diesem Modell zu groß geworden wäre – was also fast das Ende dieser Modell-Idee bedeutete. Wenn es nicht die MASCHINEN IM MODELLBAU gäbe, denn in der Ausgabe 4/2017 stellte Josef Mittermeier seine Hobbygießerei vor – und wurde direkt zur Rettung von Lennart Glauche, der nun hier die Teile für sein Modell nach dem Vorbild von Louis Heinrici bekam und seinen Motor bauen konnte. Dadurch, dass der fertige Motor nun in der MASCHINEN IM MODELLBAU vorgestellt wird, schließt sich der Kreis natürlich ganz besonders schön. Auch eine gute Möglichkeit, um Modellbauer zusammenzuführen, sind natürlich Veranstaltungen. Eine Ausnahmestellung nimmt dabei sicher die Great Dorset Steam Fair ein. Diese wohl größte Dampfveranstaltung weltweit ist ein Phänomen. Bereits zum fünfzigsten Mal findet sie dieses Jahr statt und lässt für wenige Tage fast eine Stadt aus Dampfmaschinen entstehen. Für jeden Dampffan ein absolutes Highlight auf das uns Busso Hennecke in seinem Vorabbeitrag schon einmal einstimmt – ein Veranstaltungsbericht folgt natürlich nach der Jubiläums-GDSF. Diese und viele weitere Themen finden Sie in der MASCHINEN IM MODELLBAU 3/2018 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 11.4.2018 im Zeitschriftenhandel! Ihnen gefällt unsere Maschinen im Modellbau? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschirft bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Mittwoch, 21.03.2018 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 3/2018

THW Gerätekraftwagen (GKW) der Bergungsgruppe 1 Einsatzfahrzeuge der verschiedenen Hilfsorganisationen sind auch im Modell immer etwas ganz besonderes. Andreas Peukser hat ein solch besonderes Fahrzeug, einen MAN TGM 18 280 4×4 als THW Gerätekraftwagen (GKW) der Bergungsgruppe 1 gebaut und unser Autor Andreas Heilmann den Text dazu erstellt. Dass dieses Fahrzeug mit seiner Beleuchtung und den Funktionen etwas ganz Besonderes ist, lesen Sie im Beitrag über unser Titelmodell. Container scheinen dagegen eher Massenware zu sein. Findet man die bunten Blechkisten doch weltweit überall in Massen auf Schiffen, Eisenbahnen und natürlich Trucks. Dass der Bau solcher Container – und das gleich in Serie – auch eine besondere Herausforderung sein kann, beschreibt Christian Baumunk in seinem Beitrag in der neuen TRUCKmodell. Zumal die 20-Fuß-Container im Maßstab 1:8 nicht gerade zu den kleinen Schachteln zählen. Wie viel Aufwand in den Containern – geplant für die Intermodellbau in Dortmund – steckt finden Sie im umfangreichen Beitrag unseres Autors. Wie viele der kleinen Samba-Busse von Carson wohl in einen der 1:8-Container passen würden? Auf jeden Fall waren diese kleinen Modelle – mittlerweile auch als Pritschen- und Kastenwagen erhältlich – absolute Highlights im Modellbaubereich der Spielwarenmesse in Nürnberg. In dieser Ausgabe stellt Thorsten Feuchter – einer der Mikromodellbauer schlechthin – Ihnen den Winzling einmal vor. Und zu gewinnen gibt es einen Pritschen-Bulli auch gleich. Gewinnen können Sie noch viel mehr, denn im Rahmen unserer jährlichen Leserumfrage zum TRUCKmodell-Star, verlosen wir Preise im Gesamtwert von über 9.000 €! Nehmen Sie also gleich teil an unserer Umfrage unter www.vth.de/leserwahl und sichern Sie sich die Chance auf einen der wertvollen Preise!Diese und viele weitere Themen finden sich in der TRUCKmodell 3/2018 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 21.3.2018 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Unser Blog Neuigkeiten aus unserem Blog

  • Fr 19.05

    Nachtrag zu Sender & Frequenzen 2017

    Sender & Frequenzen 2017 bietet Ihnen alle relevanten Informationen über sämtliche bei uns hörbaren Rundfunksender aus über 200 Ländern und ...

    weiterlesen

  • Mo 15.05

    Modellbau Awards 2017

    Am Freitag, den 12.05.2017, haben wir in Baden-Baden die Modellbau Awards 2017 verliehen. Hier erfahren Sie, wer den FMT-Adler, den ...

    weiterlesen

  • Di 07.03

    Nachtrag zum Radio Guide 2016/2017 (März 2017)

    Der Radio Guide gibt Ihnen einen kompletten und detaillierten Überblick über alle Rundfunksender in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    weiterlesen

  • Fr 10.02

    Der Weg zum eigenen Roboter

    Warum eigentlich nicht einen Roboter selbst bauen und programmieren?

    weiterlesen

  • Mi 25.01

    Die unterschätzte Gefahr : Der LiPo-Brand

    Es dürfte der Alptraum eines jeden Modellbauers sein: Ein Brand in der Modellbauwerkstatt. Der Alptraum verschärft sich noch, kommt im ...

    weiterlesen

Termin melden

Termin melden

Möchten Sie uns Ihre Veranstaltung melden?

Veranstaltung

Kontaktdaten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

VTH neue Medien GmbH Unser Team stellt sich vor

  • Uschi Klee Layout

    Uschi Klee
    • uschi.klee@vth.de
    • 07221/5087-75
    • 07221/5087- 52
  • Roman Blazhko Layout

    Roman Blazhko
    • roman.blazhko@vth.de
    • 07221/5087-72
    • 07221/5087- 33
  • Thomas Schüle Layout

    Thomas Schüle
    • thomas.schuele@vth.de
    • 07221/5087-70
    • 07221/5087- 33
  • Uwe Puchtinger Chefredakteur

    Uwe Puchtinger
    • uwe.puchtinger@vth.de
    • 07221/5087-81
    • 07221/5087-52
  • Cornelia Maschke Anzeigenverwaltung

    Cornelia Maschke
    • cornelia.maschke@vth.de
    • 07221/5087-91
    • 07221/5087-52
  • Julia Ernst-Hausmann Geschäftsführerin

    Julia Ernst-Hausmann
    • julia.ernst-hausmann@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sidney Wollensack Media Service

    Sidney Wollensack
    • sidney.wollensack@vth.de
    • 07221/5087-42
    • 07221/5087-33
  • Stefan Ulsamer verantw. Redakteur

    Stefan Ulsamer
    • stefan.ulsamer@vth.de
    • 07221/5087-32
    • 07221/5087-52
  • Susanne Peter Assistenz d. Geschäftsführung

    Susanne Peter
    • susanne.peter@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sabine Bauer Redaktionsassistenz

    Sabine Bauer
    • sabine.bauer@vth.de
    • 07221/5087-80
    • 07221/5087-52
  • Susanne Dürrschnabel Media Service

    Susanne Dürrschnabel
    • susanne.duerrschnabel@vth.de
    • 07221/5087-13
    • 07221/5087-52
  • Miriam Takafi Media Service

    Miriam Takafi
    • takafi@vth.de
    • 07221/5087-11
    • 07221/5087-33
  • Julian Lenz Leitung Media Service

    Julian Lenz
    • julian.lenz@vth.de
    • 07221/5087-60
    • 07221/5087-33
  • Dr. Paul Dauner Redakteur

    Dr. Paul Dauner
    • paul.dauner@vth.de
    • 07221/5087-74
    • 07221/5087-52
  • Karin Stöhr Anzeigenabteilung

    Karin Stöhr
    • stoehr@vth.de
    • 07221/5087-15
    • 07221/5087-33
  • Denis Feraud Media Services

    Denis Feraud
    • feraud@vth.de
    • 07221/5087-71
    • 07221/5087-33
  • Eric Scharfenort Redakteur

    Eric Scharfenort
    • scharfenort@vth.de
    • 07221/5087-83
    • 07221/5087-52
  • Sinem Isbeceren Auszubildende

    Sinem Isbeceren
    • Isbeceren@vth.de
    • 07221 /50 87 - 90
    • 07221/50 87 - 65

Unser Shop

Zu unserem Portfolio gehören fünf Fachzeitschriften, zahlreiche Sonderhefte, über 200 Buchtitel und mit über 2.500 Plänen Europas größtes Bauplanprogramm. Dazu kommt ein umfangreiches Angebot an Frästeil- und Bausätzen, Werkzeug, Klebstoffe, DVDs/CDs und Elektronik. Kurzum: die ganze Welt des Modellbaus.

Wir beraten Sie gerne unter Tel.: 07221 / 5087 - 22 bzw. E-Mail: service@vth.de

hier geht es zum Shop

mehr weniger anzeigen

Unser Abo-Service

Sie sind für uns das Wichtigste. Darum haben wir 2016 die ursprünglich externe Abo-Abteilung zu uns ins Haus geholt.

Das Ergebnis ist eine superschnelle, individuelle und unkomplizierte Kundenbetreuung. Wir kümmern uns um Sie.

Für Fragen rund ums Abo erreichen Sie uns unter der
Tel.-Nr.:  07221 / 5087 - 71 oder 07221 / 5087 - 0 bzw.

per E-Mail: abo@vth.de

hier geht es zum Abo-Service 

mehr weniger anzeigen

70 Jahre VTH-Geschichte

Der Verlag für Technik und Handwerk GmbH wurde im Jahr 1946 vom Verleger Alfred Ledertheil und seiner Ehefrau in Augsburg gegründet. Bereits 1952 erschien die erste Modellflug-Zeitschrift unter dem Titel MODELL-TECHNIK, die sich über die Jahre hinweg hervorragend etablierte und heute als "Flugmodell und Technik" unter dem Kürzel "FMT" beste Referenzen genießt. Seit der ersten Ausgabe 1952 liegt jeder Ausgabe bis heute ein Original-Bauplan zum Nachbau eines oder mehrerer Flugmodelle bei. Das ist einzigartig und gibt der FMT ihren besonderen Reiz.

Im Frühjahr 1956 kam es zum Umzug von Augsburg in die Kurstadt Baden-Baden. Hier fand das Verleger-Ehepaar beste Bedingungen, den Verlag weiter auszubauen. Kurz nach den ersten Anzeigen in Vierfarbdruck setzen sich das Verlegerpaar Ledertheil 1978 zur Ruhe und übergab den Verlag in andere Hände. Von da  an gehörte der Verlag erst zum Egmon-Verlag und später zum WAZ-Konzern. 

Ende der 70er Jahre bekamen auch andere Themenfelder ihre eigene Plattform im Verlag. Schritt für Schritt deckte der VTH weitere Sparten des RC- und Funktionsmodellbaus ab und besetzt mit seinen Periodika bis heute die RC-Bereiche Flug, Schiff und Auto. Das Gesamtportfolio wird ergänzt durch Sonderhefte zu speziellen Modellbauthemen und zahlreiche Fachbücher zu vertiefenden Themen im Flug-, Schiffs- und Automodellbau. Auch im Bereich Funk ist der VTH bis heute sehr erfolgreich, auch wenn die modernen Kommunikationsmöglichkeiten die Funktechnik zur Liebhaberei deklassierte und deren Anhänger immer weniger werden.

Der VTH konnte sich in all den Jahren um das Verlegen und den Vertrieb von Bauplänen rund um den Funktionsmodellbau stark machen. Neben eigenen Produktionen wurden und werden immer wieder Baupläne aus aller Welt in den Vertrieb aufgenommen. Das Bauplan-Angebot des VTH ist somit wahrscheinlich das weltweit größte aus einer Hand.

Mit dem Verkauf des Verlages an einen Privatunternehmer, endete 2012 auch die Ära unter dem WAZ-Konzern. Der Name Verlag für Technik und Handwerk neue Medien steht mit dem Motto „Die ganze Welt des Modellbaus“ heute für Tradition und Innovation gleichermaßen. Das erste Ergebnis dieser neuen Mischung war die 2014 auf dem Markt erscheinen rcTREND. Eine junge und moderne Zeitschrift, die technische Modelle mit Lifestyle und Sport verbindet und eine neue Zielgruppe anspricht. Mit einer ambitionierten Mannschaft nutzt der VTH die Möglichkeiten der modernen Medien ebenso, wie er die Traditionen des klassischen Modellbaus pflegt. Somit ist der VTH auch für die Zukunft bestens gewappnet.

mehr weniger anzeigen