Zum Shop

Highlights im Dezember Einblick in die Beiträge aus unseren verschiedenen Magazinen

News aus unseren Zeitschriften Erfahren Sie die wichtigsten Neuigkeiten immer direkt hier

Montag, 11.12.2017 Aktuelle Ausgabe: Maschinen im Modellbau 01/2018

Echtdampf-Hallentreffen in Friedrichshafen Ein Ortswechsel kann so manches Mal bereichern – und ist häufig einfach nicht zu vermeiden. So hat das traditionsreiche Echtdampf-Hallentreffen nun gleich zwei Standorte. Im jährlichen Wechsel findet es im Rahmen der Internationalen Modellbahnausstellung in Köln und – in diesem Jahr erstmalig – zusammen mit der Faszination Modellbau in Friedrichshafen statt. Durch die Zusammenlegung mit anderen Modellbausparten bieten sich Chancen, denn so werden auch andere Modellbauer auf das Echtdampfthema aufmerksam. Aber es fehlt das familiäre Miteinander der früheren Echtdampf-Hallentreffen in Sinsheim oder Karlsruhe. So fiel das Fazit der Teilnehmer dann auch ein wenig gemischt aus. Eindrücke und Fotos vom Echtdampf-Hallentreff en am Bodensee haben wir für Sie in einem Beitrag zusammengefasst. Das Ausloten technischer Möglichkeiten ist das Steckenpferd unseres Autors Werner Jeggli aus der Schweiz. Er hat es wieder einmal geschafft eine Spur-1-Lokomotive mit einem funktionsfähigen Dampf-Turbinenantrieb auszustatten. Noch fehlt zwar das Äußere, aber die für uns ja ohnehin interessanteren inneren Technikwerte können wir jetzt schon bestaunen, wie unser Autor in seinem Beitrag zeigt. Diese und viele weitere Themen finden sich in der MASCHINEN IM MODELLBAU 1/2018 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 13.12.2017 im Zeitschriftenhandel! Ihnen gefällt unsere Maschinen im Modellbau? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschirft bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Donnerstag, 07.12.2017 STEPCRAFT eröffnet Schulungsportal

Eigene Ideen in die Tat umzusetzen bedarf heutzutage nicht nur Kreativität, sondern oft auch Software und technisches Knowhow. Mit ihrer neuen Webinarreihe möchte STEPCRAFT CNC-Interessierte im Lernprozess unterstützen, denn bei der Fertigung von Bauteilen mithilfe der CNC-Technik kommen gleich drei verschiedene Programme zum Einsatz: die CAD, die CAM- und die Maschinensteuerungssoftware. Anhand von Autodesk Fusion 360 und UCCNC zeigt STEPCRAFT in  Webinaren, dass das Erlernen dieser kein Hexenwerk ist und vermittelt nicht nur das notwendige Basiswissen, sondern erklärt auch, wie selbst anspruchsvolle Aufgaben auf der CNC-Maschine realisiert werden können. So finden sich vom kostenfreien Überblick über die gesamte Wegstrecke und der Vermittlung von CAD- und CAM/CNC-Grundwissen bis hin zu speziellen Anwendungsfällen, wie dem Einsatz der 4. Achse und der Bearbeitung anspruchsvoller Materialien, gleichermaßen Webinare für Anfänger und Fortgeschrittene. Weitere Infos unter: www.stepcraft-systems.edudip.com

weiterlesen

Donnerstag, 07.12.2017 Aktuelle Ausgabe: ModellWerft 01/2018

TEST: Seenotrettungskreuzer »Bernhard Gruben« von Graupner/SJ Von Graupner/SJ gibt es jetzt einen weiteren DGzRS-Kreuzer als Easy Build Up Kit im Sortiment. Nach Harro Koebke , Eiswette , Hertha Jeep und Fidi ist die Flotte um ein weiteres Modell angewachsen. Bei dem Seenotrettungskreuzer Bernhard Gruben handelt es sich um eine Neuauflage des Anfang der 2000er-Jahre angebotenen ABS-Baukastens gleichen Namens. Eric Eschmann hat die Gruben ab Seite 12 in der MODELLWERFT 01/2018 auf Herz und Nieren getestet. Der von Jürgen Behrendt in der MODELLWERFT 10/2016 veröffentlichte Testbericht der Jule beschreibt den Bau des Fischkutters von aero-naut, so wie er „aus der Schachtel kommt“. Im Text hat er damals bereits einige Details oder Punkte angesprochen, die er erst nach dem offiziellen Auftragsbau verändern wollte. Direkt nach der Fertigstellung der Jule sowie des dazugehörigen Berichtes begann er schrittweise mit dem Umbau. Aus der deutschen Jule wurde die dänische Skagen – mehr dazu ab Seite 22 in der MODELLWERFT 01/2018. Weiterhin stellt Thomas Jaegersberg seinen spektakulären Modellfund des spanischen Dreideckers San Felipe aus dem Jahr 1690 vor und Alexander Haußmann lässt in seinem großen Messereport nochmals alle Highlights der Faszination Modellbau 2017 in Friedrichshafen Revue passieren. Ihnen gefällt unsere Modellwerft? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschrift bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Dienstag, 21.11.2017 „Build it!“: Roadworker-Show begeistert Messebesucher

„Ein ganz normaler Tag auf der Baustelle“ lautete der Untertitel der neuen Show der Roadworker. Die Vorführung in der Roadworker-Arena hatte auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen ihre Premiere und begeisterte Besucher, Modellbauer und die Partnerfirmen gleichermaßen. Freilich war der Titel dabei mit einem leichten Schmunzeln zu verstehen – denn die Fahrer der Modell-Baufahrzeuge hatten ziemlich viele Flausen im Kopf: Die Laderaupen drehten nach dem Entladen vom Tieflader Pirouetten, der Radlader tanzte dazu im Ballett, Kipper und Dumper fuhren brennende Ladung umher und zuletzt erwischte der Baggerfahrer noch ein Leitungsrohr, was in einem Pyroeffekt-Finale auf der Bühne endete. Fünfmal pro Messetag führte das Team der Roadworker die neue Show „Build it!“ in der Roadworker-Arena vor. Ihr Ziel ist, die Leistungsfähigkeit der Modell-Baumaschinen und Fahrzeuge zu demonstrieren und in einer spektakulären Show mit Licht, Musik, Nebel und Pyroeffekten zu unterhalten und begeistern. Eingebettet ist die Show dabei in eine informative Moderation, in der die Modelle vorgestellt werden. So bekommen die Messebesucher direkt einen Eindruck von den Möglichkeiten des Funktionsmodellbaus, angefangen vom luxuriösen Fertigmodell über Einzelkomponenten bis hin zu Bausätzen und Einsteigersystemen, die individuell kombiniert werden können. „Wir möchten den Besuchern zeigen, was die Modelle leisten können und wo die Unterschiede in den Philosophien der einzelnen Hersteller liegen“, so Alexander Kalcher von der IG Roadworker. Derzeit gehören 16 namhafte Vertreter aus dem Funktionsmodellbau zu der Vereinigung. Das Thema Baustelle ist dabei nicht zufällig gewählt: Der Nachbau von Baumaschinen als voll funktionsfähiger Nachbau wird immer beliebter und vorbildgetreuer. Somit steht „Build it!“ nicht nur für die Modellbaustelle sondern auch für den Aufruf, in ein neues Hobby zu starten. Auch das Rahmenprogramm der Show wurde völlig neu gestaltet. So schloss an die Vorführung und Vorstellung der Modelle der neue „Modellbau-Talk“ an. Hier sollte fundiertes Fachwissen von Insidern vermittelt werden. Als Gesprächspartner standen hier Sebastian Bucher von Comvec-Modellbau zum Thema Verbindungstechniken im Gespräch, Jörg Völker von Servonaut beantwortet Fragen zu Akkus im Modellbau, René Damitz von Damitz Modelltechnik berichtet über Lackierung im Modellbau und Alexander Kalcher vom VTH-Verlag/TRUCKmodell schildert den Einstieg in den LKW-Modellbau. Direkt im Anschluss war Mitmachen angesagt: Bei der Roadworker Bagger-Challenge galt es, innerhalb von zwei Minuten vier Holzwürfel mit einem Modellbagger übereinander zu stapeln. Das Fahrzeug ist dabei an einen originalen Baggersitz mit Joysticks gekoppelt, wodurch die Baumaschine originalgetreu bedient werden kann. Für jeden erfolgreichen Teilnehmer winkte ein Sofortpreis sowie für den Tagesbesten und –zweitbesten ein Tagespreis, unterstützt vom Fachmagazin Trucks & Details. Details und Bilder sind auf der Website unter www.roadworker.org verfügbar sowie auf dem Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/roadworker.org .  

weiterlesen

Unser Blog Neuigkeiten aus unserem Blog

  • Fr 19.05

    Nachtrag zu Sender & Frequenzen 2017

    Sender & Frequenzen 2017 bietet Ihnen alle relevanten Informationen über sämtliche bei uns hörbaren Rundfunksender aus über 200 Ländern und ...

    weiterlesen

  • Mo 15.05

    Modellbau Awards 2017

    Am Freitag, den 12.05.2017, haben wir in Baden-Baden die Modellbau Awards 2017 verliehen. Hier erfahren Sie, wer den FMT-Adler, den ...

    weiterlesen

  • Di 07.03

    Nachtrag zum Radio Guide 2016/2017 (März 2017)

    Der Radio Guide gibt Ihnen einen kompletten und detaillierten Überblick über alle Rundfunksender in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    weiterlesen

  • Fr 10.02

    Der Weg zum eigenen Roboter

    Warum eigentlich nicht einen Roboter selbst bauen und programmieren?

    weiterlesen

  • Mi 25.01

    Die unterschätzte Gefahr : Der LiPo-Brand

    Es dürfte der Alptraum eines jeden Modellbauers sein: Ein Brand in der Modellbauwerkstatt. Der Alptraum verschärft sich noch, kommt im ...

    weiterlesen

Termin melden

Termin melden

Möchten Sie uns Ihre Veranstaltung melden?

Veranstaltung

Kontaktdaten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

VTH neue Medien GmbH Unser Team stellt sich vor

  • Uschi Klee Layout

    Uschi Klee
    • uschi.klee@vth.de
    • 07221/5087-75
    • 07221/5087- 52
  • Roman Blazhko Layout

    Roman Blazhko
    • roman.blazhko@vth.de
    • 07221/5087-72
    • 07221/5087- 33
  • Thomas Schüle Layout

    Thomas Schüle
    • thomas.schuele@vth.de
    • 07221/5087-70
    • 07221/5087- 33
  • Uwe Puchtinger Chefredakteur

    Uwe Puchtinger
    • uwe.puchtinger@vth.de
    • 07221/5087-81
    • 07221/5087-52
  • Cornelia Maschke Anzeigenverwaltung

    Cornelia Maschke
    • cornelia.maschke@vth.de
    • 07221/5087-91
    • 07221/5087-52
  • Julia Ernst-Hausmann Geschäftsführerin

    Julia Ernst-Hausmann
    • julia.ernst-hausmann@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sidney Wollensack Media Service

    Sidney Wollensack
    • sidney.wollensack@vth.de
    • 07221/5087-42
    • 07221/5087-33
  • Stefan Ulsamer verantw. Redakteur

    Stefan Ulsamer
    • stefan.ulsamer@vth.de
    • 07221/5087-32
    • 07221/5087-52
  • Susanne Peter Assistenz d. Geschäftsführung

    Susanne Peter
    • susanne.peter@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sabine Bauer Redaktionsassistenz

    Sabine Bauer
    • sabine.bauer@vth.de
    • 07221/5087-80
    • 07221/5087-52
  • Susanne Dürrschnabel Media Service

    Susanne Dürrschnabel
    • susanne.duerrschnabel@vth.de
    • 07221/5087-13
    • 07221/5087-52
  • Miriam Takafi Media Service

    Miriam Takafi
    • takafi@vth.de
    • 07221/5087-11
    • 07221/5087-33
  • Julian Lenz Leitung Media Service

    Julian Lenz
    • julian.lenz@vth.de
    • 07221/5087-60
    • 07221/5087-33
  • Dr. Paul Dauner Redakteur

    Dr. Paul Dauner
    • paul.dauner@vth.de
    • 07221/5087-74
    • 07221/5087-52
  • Karin Stöhr Anzeigenabteilung

    Karin Stöhr
    • stoehr@vth.de
    • 07221/5087-15
    • 07221/5087-33
  • Denis Feraud Media Services

    Denis Feraud
    • feraud@vth.de
    • 07221/5087-71
    • 07221/5087-33
  • Eric Scharfenort Redakteur

    Eric Scharfenort
    • scharfenort@vth.de
    • 07221/5087-83
    • 07221/5087-52
  • Pauline Gantner Auszubildende

    Pauline Gantner
    • gantner@vth.de
    • 07221/50 87 - 17
    • 07221/50 87 - 65
  • Sinem Isbeceren Auszubildende

    Sinem Isbeceren
    • Isbeceren@vth.de
    • 07221 /50 87 - 90
    • 07221/50 87 - 65

Unser Shop

Zu unserem Portfolio gehören fünf Fachzeitschriften, zahlreiche Sonderhefte, über 200 Buchtitel und mit über 2.500 Plänen Europas größtes Bauplanprogramm. Dazu kommt ein umfangreiches Angebot an Frästeil- und Bausätzen, Werkzeug, Klebstoffe, DVDs/CDs und Elektronik. Kurzum: die ganze Welt des Modellbaus.

Wir beraten Sie gerne unter Tel.: 07221 / 5087 - 22 bzw. E-Mail: service@vth.de

hier geht es zum Shop

mehr weniger anzeigen

Unser Abo-Service

Sie sind für uns das Wichtigste. Darum haben wir 2016 die ursprünglich externe Abo-Abteilung zu uns ins Haus geholt.

Das Ergebnis ist eine superschnelle, individuelle und unkomplizierte Kundenbetreuung. Wir kümmern uns um Sie.

Für Fragen rund ums Abo erreichen Sie uns unter der
Tel.-Nr.:  07221 / 5087 - 71 oder 07221 / 5087 - 0 bzw.

per E-Mail: abo@vth.de

hier geht es zum Abo-Service 

mehr weniger anzeigen

70 Jahre VTH-Geschichte

Der Verlag für Technik und Handwerk GmbH wurde im Jahr 1946 vom Verleger Alfred Ledertheil und seiner Ehefrau in Augsburg gegründet. Bereits 1952 erschien die erste Modellflug-Zeitschrift unter dem Titel MODELL-TECHNIK, die sich über die Jahre hinweg hervorragend etablierte und heute als "Flugmodell und Technik" unter dem Kürzel "FMT" beste Referenzen genießt. Seit der ersten Ausgabe 1952 liegt jeder Ausgabe bis heute ein Original-Bauplan zum Nachbau eines oder mehrerer Flugmodelle bei. Das ist einzigartig und gibt der FMT ihren besonderen Reiz.

Im Frühjahr 1956 kam es zum Umzug von Augsburg in die Kurstadt Baden-Baden. Hier fand das Verleger-Ehepaar beste Bedingungen, den Verlag weiter auszubauen. Kurz nach den ersten Anzeigen in Vierfarbdruck setzen sich das Verlegerpaar Ledertheil 1978 zur Ruhe und übergab den Verlag in andere Hände. Von da  an gehörte der Verlag erst zum Egmon-Verlag und später zum WAZ-Konzern. 

Ende der 70er Jahre bekamen auch andere Themenfelder ihre eigene Plattform im Verlag. Schritt für Schritt deckte der VTH weitere Sparten des RC- und Funktionsmodellbaus ab und besetzt mit seinen Periodika bis heute die RC-Bereiche Flug, Schiff und Auto. Das Gesamtportfolio wird ergänzt durch Sonderhefte zu speziellen Modellbauthemen und zahlreiche Fachbücher zu vertiefenden Themen im Flug-, Schiffs- und Automodellbau. Auch im Bereich Funk ist der VTH bis heute sehr erfolgreich, auch wenn die modernen Kommunikationsmöglichkeiten die Funktechnik zur Liebhaberei deklassierte und deren Anhänger immer weniger werden.

Der VTH konnte sich in all den Jahren um das Verlegen und den Vertrieb von Bauplänen rund um den Funktionsmodellbau stark machen. Neben eigenen Produktionen wurden und werden immer wieder Baupläne aus aller Welt in den Vertrieb aufgenommen. Das Bauplan-Angebot des VTH ist somit wahrscheinlich das weltweit größte aus einer Hand.

Mit dem Verkauf des Verlages an einen Privatunternehmer, endete 2012 auch die Ära unter dem WAZ-Konzern. Der Name Verlag für Technik und Handwerk neue Medien steht mit dem Motto „Die ganze Welt des Modellbaus“ heute für Tradition und Innovation gleichermaßen. Das erste Ergebnis dieser neuen Mischung war die 2014 auf dem Markt erscheinen rcTREND. Eine junge und moderne Zeitschrift, die technische Modelle mit Lifestyle und Sport verbindet und eine neue Zielgruppe anspricht. Mit einer ambitionierten Mannschaft nutzt der VTH die Möglichkeiten der modernen Medien ebenso, wie er die Traditionen des klassischen Modellbaus pflegt. Somit ist der VTH auch für die Zukunft bestens gewappnet.

mehr weniger anzeigen