Zum Shop

Highlights im Oktober Einblick in die Beiträge aus unseren verschiedenen Magazinen

News aus unseren Zeitschriften Erfahren Sie die wichtigsten Neuigkeiten immer direkt hier

Freitag, 20.10.2017 Indoor-Action in Friedrichshafen

Die Indooraction ist eines der Highlights der Messe Faszination Modellbau (3.-5.11.2017) und lockt jedes Jahr die kreativsten Köpfe der Szene nach Friedrichshafen. Auch dieses Mal werden wieder die unterschiedlichsten Eigenbauten am Start sein, einige von diesen feiern in diesem Jahr sogar ihre Premiere und werden erstmals dem Publikum präsentiert. Auf welche Modelle wir uns freuen dürfen, das können wir in einer kleinen Preview bereits verraten: Um den Zuschauern eine abwechslungsreiche Show zu bieten, reicht die Spanne von Modellen aus der Frühzeit der Fliegerei - wie der Avro Triplane von Moritz Siegert - bis hin zu den futuristischen, von Star Wars inspirierten Podracern von Chris Tittel und Christian Huber. Zusammen mit Daniel Hör bringen die beiden Piloten auch ihre Eurofighter mit nach Friedrichshafen, die nicht nur mit einer vorbildgetreuen Optik, sondern auch mit vielen technischen Details wie einer Vektorsteuerung oder einem Einziehfahrwerk aufwarten können und dank ihrer Wendigkeit extreme Manöver auf engstem Raum zeigen. Für viel Spaß, nicht nur bei den jüngeren Besuchern, sorgt nicht nur die Seegans aus der Disney-Serie Käpt´n Balu, sondern vor allem die Minions, welche Helmut Langwost und die Jugendgruppe des MFC Nordhorn mit zur Indooraction bringen. Die kleinen gelben Kerlchen stellen nicht nur allerhand Unsinn an, sondern müssen sich auch vor einem Gorilla, gespielt von Michael Rützel, in Acht nehmen, der im Indoornetz sein Unwesen treiben wird. Diese Show wird nicht nur eines der Highlights der Indooraction, sondern ist wieder einmal ein tolles Beispiel für vorbildliche Nachwuchsförderung in unserem Hobby. Die Vielfalt der zu sehenden Modelle repräsentiert wohl keiner besser als Daniel Hör, der vom nur wenige Gramm schweren A-380, der fast auf eine Handfläche passt, über seine neue Boeing 777, bis hin zu der 3 m spannenden Extra 330SC die unterschiedlichsten Modelle im Gepäck hat und zusammen mit den vielen anderen Piloten auch in diesem Jahr wieder für eine spannende Show sorgen wird. Außerdem: Einige der Piloten sind noch fleißig am Tüfteln, so dass uns mit Sicherheit noch die eine oder andere Überraschung erwartet. Der Verlag für Technik und Handwerk ist in Friedrichshafen natürlich wie gewohnt mit einem großen Stand vor Ort und freut sich auf Euren Besuch. Öffnungszeiten der Messe (3. bis 5.11.2017): Freitag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 15,- €, ermäßigt 12,- €.

weiterlesen

Freitag, 13.10.2017 Aktuelle Ausgabe: Maschinen im Modellbau 06/2017

Selbst konstruierte Gleichstromdampfmaschine Extreme sind im Modellbau natürlich immer spannend. Wobei es gerade im technischen Modellbau nicht zwangsläufig die größten, schnellsten oder schwersten Konstruktionen sind, die die Begeisterung der echten Fans gewinnen. Vor allem auch besonders kleine technische Wunderwerke sind hier echte Hingucker – auch wenn man da so manches Mal ganz genau hinschauen muss. Solche Maschinen zeigt uns Dieter Philipp in seinem Beitrag in dieser Ausgabe. Und bei seinen Modellen muss man wirklich genau hinsehen und hat sicherlich Angst die Maschinen aus Versehen einzuatmen. Die Faszination ist hier die absolute Perfektion und Genauigkeit, mit der hier gearbeitet werden muss, um wirklich laufende Maschinen fertigen zu können. Man bewegt sich immer an den Grenzen der Physik, und ob die geplante Funktion überhaupt möglich ist, merkt man meist erst, nachdem die Maschine fertig ist. In diese spannende Welt der Modellbauextreme entführt Sie unser Autor in seinem Beitrag in der neuen MASCHINEN IM MODELLBAU. Ebenso komplett eigenkonstruiert – allerdings besser zu sehen – ist die Gleichstromdampfmaschine, die Dionys Guggemos, die auch den Titel dieser Ausgabe ziert. In seinem Modell und seinem Beitrag zeigt sich wieder einmal, wie schnell man von dem „Virus“ des technischen Modellbaus infiziert wird. Nachdem unser Autor einen Bausatz montiert hatte, war der nächste Schritt klar: die erste Eigenkonstruktion – und das gelang mit Bravour, wie Modell und Bericht beweisen. Diese und viele weitere Themen finden sich in der MASCHINEN IM MODELLBAU 6/2017 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 18.10.2017 im Zeitschriftenhandel! Ihnen gefällt unsere Maschinen im Modellbau? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschirft bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Montag, 09.10.2017 Fumotec Gewinnspiel Friedrichshafen

Besucher der Faszination Modellbau Friedrichshafen (3.-5.11.2017) können bei Fumotec einen 200 Euro Warengutschein gewinnen. Die Verlosung erfolgt am Sonntag live am Messestand. Weitere Infos unter: http://www.fumotec-shop.de  

weiterlesen

Donnerstag, 05.10.2017 Aktuelle Ausgabe: ModellWerft 11/2017

»Taucher O. Wulf 10« von Modellbau Sievers In den 1980er Jahren benötigte die Reederei Wulf ein neues Schiff, um Tankleichter von der Bohrinsel Mittelplatte nach Brunsbüttel zu versetzen. Das Traditionsunternehmen aus Kollmar an der Elbe gab schließlich der heute nicht mehr existierenden Husumer Werft den Auftrag, das Schiff zu bauen. Das Resultat war das Spezialschiff Taucher O. Wulf 10 , das sowohl als Schub- wie als Schleppschiff ausgelegt ist und nun als Modell im Maßstab 1:40 von Sievers erhältlich ist. Mehr hierüber lesen Sie in unserer Titelstory der MODELLWERFT 11/2017. In der Ausgabe 11/2017 der MODELLWERFT präsentieren wir Ihnen unseren ersten Schiffsbauplan, der von den MODELLWERFT-Abonnenten kostenlos von der VTH-Homepage heruntergeladen und zuhause auf dem eigenen Drucker ausgedruckt werden kann. Ab sofort werden wir Ihnen jeden Monat einen weiteren Schiffsbauplan vorstellen, der unseren Abonnenten im Abo-Club kostenfrei zur Verfügung steht. Den Anfang macht in der Ausgabe 11/2017 das DLRG-Rettungsboot Hugo Eckener in 1:10. Aufgrund dieses großen Maßstabes können viele Details am Modell realisiert werden und es kann sehr vorbildgetreu aufgebaut werden. Das Original ist übrigens seit 1981 durchgehend in Friedrichshafen am Bodensee beheimatet. Weiterhin porträtiert Martin Haußmann den 4,38-Meter-Containerfrachter Sentilinga , der als Gemeinschaftsprojekt von sechs Schiffsmodellbauern aus München im Teamwork entstand und mittlerweile zum Star bei jedem Schaufahren avanciert ist. Und Jan Malte Engbert hat den Gentleman Racer Kaiser K-425 im Maßstab 1:10 von Miniwerft auf Herz und Nieren getestet. Ihnen gefällt unsere Modellwerft? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschrift bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Unser Blog Neuigkeiten aus unserem Blog

  • Fr 19.05

    Nachtrag zu Sender & Frequenzen 2017

    Sender & Frequenzen 2017 bietet Ihnen alle relevanten Informationen über sämtliche bei uns hörbaren Rundfunksender aus über 200 Ländern und ...

    weiterlesen

  • Mo 15.05

    Modellbau Awards 2017

    Am Freitag, den 12.05.2017, haben wir in Baden-Baden die Modellbau Awards 2017 verliehen. Hier erfahren Sie, wer den FMT-Adler, den ...

    weiterlesen

  • Di 07.03

    Nachtrag zum Radio Guide 2016/2017 (März 2017)

    Der Radio Guide gibt Ihnen einen kompletten und detaillierten Überblick über alle Rundfunksender in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    weiterlesen

  • Fr 10.02

    Der Weg zum eigenen Roboter

    Warum eigentlich nicht einen Roboter selbst bauen und programmieren?

    weiterlesen

  • Mi 25.01

    Die unterschätzte Gefahr : Der LiPo-Brand

    Es dürfte der Alptraum eines jeden Modellbauers sein: Ein Brand in der Modellbauwerkstatt. Der Alptraum verschärft sich noch, kommt im ...

    weiterlesen

Termin melden

Termin melden

Möchten Sie uns Ihre Veranstaltung melden?

Veranstaltung

Kontaktdaten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

VTH neue Medien GmbH Unser Team stellt sich vor

  • Uschi Klee Layout

    Uschi Klee
    • uschi.klee@vth.de
    • 07221/5087-75
    • 07221/5087- 52
  • Roman Blazhko Layout

    Roman Blazhko
    • roman.blazhko@vth.de
    • 07221/5087-72
    • 07221/5087- 33
  • Thomas Schüle Layout

    Thomas Schüle
    • thomas.schuele@vth.de
    • 07221/5087-70
    • 07221/5087- 33
  • Uwe Puchtinger Chefredakteur

    Uwe Puchtinger
    • uwe.puchtinger@vth.de
    • 07221/5087-81
    • 07221/5087-52
  • Cornelia Maschke Anzeigenverwaltung

    Cornelia Maschke
    • cornelia.maschke@vth.de
    • 07221/5087-91
    • 07221/5087-52
  • Julia Ernst-Hausmann Geschäftsführerin

    Julia Ernst-Hausmann
    • julia.ernst-hausmann@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sidney Wollensack Media Service

    Sidney Wollensack
    • sidney.wollensack@vth.de
    • 07221/5087-42
    • 07221/5087-33
  • Stefan Ulsamer verantw. Redakteur

    Stefan Ulsamer
    • stefan.ulsamer@vth.de
    • 07221/5087-32
    • 07221/5087-52
  • Susanne Peter Assistenz d. Geschäftsführung

    Susanne Peter
    • susanne.peter@vth.de
    • 07221/5087-51
    • 07221/5087-52
  • Sabine Bauer Redaktionsassistenz

    Sabine Bauer
    • sabine.bauer@vth.de
    • 07221/5087-80
    • 07221/5087-52
  • Susanne Dürrschnabel Media Service

    Susanne Dürrschnabel
    • susanne.duerrschnabel@vth.de
    • 07221/5087-13
    • 07221/5087-52
  • Miriam Takafi Media Service

    Miriam Takafi
    • takafi@vth.de
    • 07221/5087-11
    • 07221/5087-33
  • Julian Lenz Leitung Media Service

    Julian Lenz
    • julian.lenz@vth.de
    • 07221/5087-60
    • 07221/5087-33
  • Dr. Paul Dauner Redakteur

    Dr. Paul Dauner
    • paul.dauner@vth.de
    • 07221/5087-74
    • 07221/5087-52
  • Karin Stöhr Anzeigenabteilung

    Karin Stöhr
    • stoehr@vth.de
    • 07221/5087-15
    • 07221/5087-33
  • Denis Feraud Media Services

    Denis Feraud
    • feraud@vth.de
    • 07221/5087-71
    • 07221/5087-33
  • Eric Scharfenort Redakteur

    Eric Scharfenort
    • scharfenort@vth.de
    • 07221/5087-83
    • 07221/5087-52
  • Adelina Neibert Auszubildende

    Adelina Neibert
    • neibert@vth.de
    • 07221/50 87 - 14
    • 07221/50 87 - 52
  • Pauline Gantner Auszubildende

    Pauline Gantner
    • gantner@vth.de
    • 07221/50 87 - 17
    • 07221/50 87 - 65
  • Sinem Isbeceren Auszubildende

    Sinem Isbeceren
    • Isbeceren@vth.de
    • 07221 /50 87 - 90
    • 07221/50 87 - 65

Unser Shop

Zu unserem Portfolio gehören fünf Fachzeitschriften, zahlreiche Sonderhefte, über 200 Buchtitel und mit über 2.500 Plänen Europas größtes Bauplanprogramm. Dazu kommt ein umfangreiches Angebot an Frästeil- und Bausätzen, Werkzeug, Klebstoffe, DVDs/CDs und Elektronik. Kurzum: die ganze Welt des Modellbaus.

Wir beraten Sie gerne unter Tel.: 07221 / 5087 - 22 bzw. E-Mail: service@vth.de

hier geht es zum Shop

mehr weniger anzeigen

Unser Abo-Service

Sie sind für uns das Wichtigste. Darum haben wir 2016 die ursprünglich externe Abo-Abteilung zu uns ins Haus geholt.

Das Ergebnis ist eine superschnelle, individuelle und unkomplizierte Kundenbetreuung. Wir kümmern uns um Sie.

Für Fragen rund ums Abo erreichen Sie uns unter der
Tel.-Nr.:  07221 / 5087 - 71 oder 07221 / 5087 - 0 bzw.

per E-Mail: abo@vth.de

hier geht es zum Abo-Service 

mehr weniger anzeigen

70 Jahre VTH-Geschichte

Der Verlag für Technik und Handwerk GmbH wurde im Jahr 1946 vom Verleger Alfred Ledertheil und seiner Ehefrau in Augsburg gegründet. Bereits 1952 erschien die erste Modellflug-Zeitschrift unter dem Titel MODELL-TECHNIK, die sich über die Jahre hinweg hervorragend etablierte und heute als "Flugmodell und Technik" unter dem Kürzel "FMT" beste Referenzen genießt. Seit der ersten Ausgabe 1952 liegt jeder Ausgabe bis heute ein Original-Bauplan zum Nachbau eines oder mehrerer Flugmodelle bei. Das ist einzigartig und gibt der FMT ihren besonderen Reiz.

Im Frühjahr 1956 kam es zum Umzug von Augsburg in die Kurstadt Baden-Baden. Hier fand das Verleger-Ehepaar beste Bedingungen, den Verlag weiter auszubauen. Kurz nach den ersten Anzeigen in Vierfarbdruck setzen sich das Verlegerpaar Ledertheil 1978 zur Ruhe und übergab den Verlag in andere Hände. Von da  an gehörte der Verlag erst zum Egmon-Verlag und später zum WAZ-Konzern. 

Ende der 70er Jahre bekamen auch andere Themenfelder ihre eigene Plattform im Verlag. Schritt für Schritt deckte der VTH weitere Sparten des RC- und Funktionsmodellbaus ab und besetzt mit seinen Periodika bis heute die RC-Bereiche Flug, Schiff und Auto. Das Gesamtportfolio wird ergänzt durch Sonderhefte zu speziellen Modellbauthemen und zahlreiche Fachbücher zu vertiefenden Themen im Flug-, Schiffs- und Automodellbau. Auch im Bereich Funk ist der VTH bis heute sehr erfolgreich, auch wenn die modernen Kommunikationsmöglichkeiten die Funktechnik zur Liebhaberei deklassierte und deren Anhänger immer weniger werden.

Der VTH konnte sich in all den Jahren um das Verlegen und den Vertrieb von Bauplänen rund um den Funktionsmodellbau stark machen. Neben eigenen Produktionen wurden und werden immer wieder Baupläne aus aller Welt in den Vertrieb aufgenommen. Das Bauplan-Angebot des VTH ist somit wahrscheinlich das weltweit größte aus einer Hand.

Mit dem Verkauf des Verlages an einen Privatunternehmer, endete 2012 auch die Ära unter dem WAZ-Konzern. Der Name Verlag für Technik und Handwerk neue Medien steht mit dem Motto „Die ganze Welt des Modellbaus“ heute für Tradition und Innovation gleichermaßen. Das erste Ergebnis dieser neuen Mischung war die 2014 auf dem Markt erscheinen rcTREND. Eine junge und moderne Zeitschrift, die technische Modelle mit Lifestyle und Sport verbindet und eine neue Zielgruppe anspricht. Mit einer ambitionierten Mannschaft nutzt der VTH die Möglichkeiten der modernen Medien ebenso, wie er die Traditionen des klassischen Modellbaus pflegt. Somit ist der VTH auch für die Zukunft bestens gewappnet.

mehr weniger anzeigen