Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 05.09.2016 Offener Marinestützpunkt Warnemünde

In der Ausgabe 10/2016 stellt ModellWerft-Redakteur Stefan Ulsamer die beiden japanischen Zerstörer Setoyuki und Asagiri vor, die die Hansestadt Rostock vom 12. bis 16. August 2016 während der HanseSail besuchten.

Während der Veranstaltung öffnete der Marinestützpunkt Hohe Düne/Warnemünde an mehreren Tagen seine Tore und die Deutsche Marine bot Bootstransfers zum Rostocker Überseehafen an, wo die beiden japanischen Marineschiffe aufgrund ihres Tiefgangs festgemacht hatten. Zeitgleich legte die deutsche Fregatte Schleswig-Holstein am Passagierkai in Warnemünde (gegenüber des Stützpunkts) an und konnte am 14. August besichtigt werden. Das Schiffsporträt der Setoyuki und der Asagiri lesen Sie in der ModellWerft 10/2016 – zur Einstimmung zeigen wir Ihnen in dieser Bildergalerie einige Impressionen vom Offenen Marinestützpunkt in Warnemünde.

Zurück zur Übersicht