Zum Shop

Unsere Beiträge

Dienstag, 21.11.2017 „Build it!“: Roadworker-Show begeistert Messebesucher

„Ein ganz normaler Tag auf der Baustelle“ lautete der Untertitel der neuen Show der Roadworker. Die Vorführung in der Roadworker-Arena hatte auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen ihre Premiere und begeisterte Besucher, Modellbauer und die Partnerfirmen gleichermaßen. Freilich war der Titel dabei mit einem leichten Schmunzeln zu verstehen – denn die Fahrer der Modell-Baufahrzeuge hatten ziemlich viele Flausen im Kopf: Die Laderaupen drehten nach dem Entladen vom Tieflader Pirouetten, der Radlader tanzte dazu im Ballett, Kipper und Dumper fuhren brennende Ladung umher und zuletzt erwischte der Baggerfahrer noch ein Leitungsrohr, was in einem Pyroeffekt-Finale auf der Bühne endete.

Fünfmal pro Messetag führte das Team der Roadworker die neue Show „Build it!“ in der Roadworker-Arena vor. Ihr Ziel ist, die Leistungsfähigkeit der Modell-Baumaschinen und Fahrzeuge zu demonstrieren und in einer spektakulären Show mit Licht, Musik, Nebel und Pyroeffekten zu unterhalten und begeistern.

Eingebettet ist die Show dabei in eine informative Moderation, in der die Modelle vorgestellt werden. So bekommen die Messebesucher direkt einen Eindruck von den Möglichkeiten des Funktionsmodellbaus, angefangen vom luxuriösen Fertigmodell über Einzelkomponenten bis hin zu Bausätzen und Einsteigersystemen, die individuell kombiniert werden können. „Wir möchten den Besuchern zeigen, was die Modelle leisten können und wo die Unterschiede in den Philosophien der einzelnen Hersteller liegen“, so Alexander Kalcher von der IG Roadworker. Derzeit gehören 16 namhafte Vertreter aus dem Funktionsmodellbau zu der Vereinigung.

Das Thema Baustelle ist dabei nicht zufällig gewählt: Der Nachbau von Baumaschinen als voll funktionsfähiger Nachbau wird immer beliebter und vorbildgetreuer. Somit steht „Build it!“ nicht nur für die Modellbaustelle sondern auch für den Aufruf, in ein neues Hobby zu starten.

Auch das Rahmenprogramm der Show wurde völlig neu gestaltet. So schloss an die Vorführung und Vorstellung der Modelle der neue „Modellbau-Talk“ an. Hier sollte fundiertes Fachwissen von Insidern vermittelt werden. Als Gesprächspartner standen hier Sebastian Bucher von Comvec-Modellbau zum Thema Verbindungstechniken im Gespräch, Jörg Völker von Servonaut beantwortet Fragen zu Akkus im Modellbau, René Damitz von Damitz Modelltechnik berichtet über Lackierung im Modellbau und Alexander Kalcher vom VTH-Verlag/TRUCKmodell schildert den Einstieg in den LKW-Modellbau.

Direkt im Anschluss war Mitmachen angesagt: Bei der Roadworker Bagger-Challenge galt es, innerhalb von zwei Minuten vier Holzwürfel mit einem Modellbagger übereinander zu stapeln. Das Fahrzeug ist dabei an einen originalen Baggersitz mit Joysticks gekoppelt, wodurch die Baumaschine originalgetreu bedient werden kann. Für jeden erfolgreichen Teilnehmer winkte ein Sofortpreis sowie für den Tagesbesten und –zweitbesten ein Tagespreis, unterstützt vom Fachmagazin Trucks & Details.

Details und Bilder sind auf der Website unter www.roadworker.org verfügbar sowie auf dem Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/roadworker.org.

 

Zurück zur Übersicht