Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 12.08.2019 Der Endspurt läuft!

Am 21. und 22. September findet in Leimen/St.Ilgen die 29. Deutsche Modelltruck-Meisterschaft statt. Neben dem Geschicklichkeitsfahren können auch in verschiedenen Klassen die Meistertitel in der Baubewertung errungen werden. Man muss dafür nicht einmal in einem Verein sein – auch Einzelstartet können hier teilnehmen. Einfach anmelden und Spaß haben, denn das Treffen und der Gedankenaustausch stehen immer im Vordergrund. Bis zum 1. September kannst Du Dich noch anmelden. Weitere Infos und Anmeldeformulare unter www.fmt-kurpfalz.de Also: Man sieht sich!

weiterlesen

Freitag, 02.08.2019 von Rainer Nellißen Ruhrpottmeisterschaft beim mTC Recklinghausen

Am Sonntag 14.7.19 hatte der mini-Truck-Club Recklinghausen zur 1. Ruhrpottmeisterschaft eingeladen. 16 Vereine sind angeschrieben worden und über die Modellbaufachzeitschriften ist der Termin auch veröffentlicht worden. Leider, aus Sicht des Veranstalters, war der Rücklauf von den Vereinen sehr gering. Dies tat der Veranstaltung keinen Abbruch, mehrere private Gastfahrer hatten sich zur Meisterschaft gemeldet. Das Starterfeld bestand aus 23 Fahrern: 13 Gastfahrer und 10 Vereinsmitgliedern. Wobei die Mitglieder außerhalb der Wertung fuhren. Für diesen Anlass hatten wir eine neue Zeiterfassung gebaut und eine neue Sattelzugmaschine. Den Auflieger haben wir von unserem Fahrschulwagen übernommen. Der Parcours wurde im Vereinsheim aufgebaut und bestand aus elf Hindernissen und sollte so schnell und so fehlerfrei wie möglich durchfahren werden. Am Ende des Tages stand der Sieger fest und die Fehlerstände der erstplatzierten Fahrer war sehr eng beieinander. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Bürgermeister von Recklinghausen Christoph Tesche. Dieser durfte dann auch die erste Runde mit dem eigens für diesen Wettbewerb aufgebauten Zug absolvieren. Danach fuhren die Starter in teils strenger Beobachtung ihre Runden. Da jeder nur eine Runde absolvieren konnte war es durchaus angebracht andere Starter vor der eigenen Fahrt zu beobachten. So erhoffte man sich für das eigene spätere Fahren eine mögliche bessere Platzierung. Zeitweise war es sprichwörtlich „mucksmäuschenstill“ im Vereinsheim, sodass man buchstäblich eine Stecknadel hätte fallen hören können. Wir hatten fünf Pokale aufgestellt und für die ersten drei Platzierungen wurden unterschiedliche Geldpreise ausgelobt. Neben der Ruhrpottmeisterschaft konnten auch die Modellbauer mit ihren eigenen Modellen über die Straßen des Vereinsgrundstückes fahren. Die Häuser und unterschiedlichen Bereiche waren wieder der geeignete Hintergrund, um schöne Fotos von seinem Modell zu machen und gegebenenfalls über Social Media zu veröffentlichen. Im Gewerbegebiet wurde die erste Halle errichtet und die Baustellen zum Baggern vorbereitet. Zwischenzeitlich hatte ich die Modelle gezählt die sich im Vereinsgelände bewegt hatten: es waren über 40 Stück. Vom Radlader, Bagger über Kippfahrzeuge und Showtrucks. Der Fahrtag wurde auch von einem Modellbauer genutzt um seine Jungfernfahrt mit dem Modell in der Öffentlichkeit zu machen. Es war zwar noch nicht komplett aufgebaut und alle Funktionen waren angebracht, aber es rollte ohne Probleme. Von mir nochmals Glückwunsch zu den Platzierungen. Herzlich danken möchte ich auch allen die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Am Ende der Veranstaltung stand für uns fest, im kommenden Jahr wird es eine Fortsetzung geben. Den Termin werden wir rechtzeitig wieder veröffentlichen.                      Gastfahrer     Punkte              Vereinsmitglied       Punkte Platz Justin Miche      73                    Bernd Raack             73 Platz Arnd Frohleiks   75                    Ralf Pahlke                77 Platz Dennis Pütz      95                    Andre Sorst                80 Platz Norman Görk    99                    Pascal Braun             95 Platz Michael Geist   112                   Rainer Nellißen        112

weiterlesen

Dienstag, 30.07.2019 TruckModell Star 2019: Die Sachpreisgewinner

Die Gewinner der großen Leserwahl zum TruckModell Star 2019 sind gezogen! Hier finden Sie die vollständige Liste der Gewinner als PDF. Wir gratulieren allen Gewinnern unserer Leserwahl!

weiterlesen

Montag, 08.07.2019 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 5/2019

Mack F700 Eigenbau in 1:15 Gleich ein paar Zeitreisen können Sie mit der aktuellen Ausgabe der TRUCKmodell machen. So beispielsweise im Beitrag von John Saarloos, der für einen guten Freund einen LKW nachbaute, der diesen schon als Kind begeisterte. Dass unser Autor dabei ein ganz besonderes Stück Modellbaukunst an den Tag legte und das Fahrzeug komplett nach Original-Zeichnungen und zu einem großen Teil aus Metall fertigte ist dabei noch ein ganz besonderer Aspekt. Eine Zeitreise in die Vergangenheit des Modellbaus machen auch Karlheinz Mauser und Volker Albert, die von einem Eigenbau aus den sechziger Jahren berichten. Ein spannender Ausflug in eine Zeit, bei der im Modellbau noch deutlich mehr Eigeninitiative nötig war, als heutzutage. Bei solch einem Rückblick wird klar, über welche Möglichkeiten wir derzeit verfügen und was alles möglich ist. Fast schon eine Reise in die Zukunft ist der Baubericht seiner Steinwinter-Konzeptzugmaschine von Markus Domlatil. Dieses außergewöhnliche Fahrzeug war eine Idee für den LKW-Bau der Zukunft – konnte sich (bislang) aber nicht wirklich durchsetzen. Schon fast wehmütig mag so mancher Tankstellenpächter von heute auf die Oldie-Tankstelle von Achim Schmidt schauen, die dieser mit viel Liebe zum Detail als Schmuckstück für den Parcours gebaut hat. Off ensichtlich war damals noch mit dem Verkauf von Kraftstoff en Geld zu verdienen, denn Tankstellen waren damals keine Supermärkte mit angeschlossener Zapfsäule. Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Mittwoch, 05.06.2019 Sommerfest der Hansetrucker Bremen

Das Sommerfest der Hansetrucker Bremen rückt näher! Am 29.06.2019 11 Uhr bis open end und am 30.06.2019 von 11 - 17 Uhr können Interessierte das toll gestaltete Gelände des Vereins in der Senator-Apelt-Straße (man muss allerdings auf die Warturmer Heerstraße einbiegen, gleich hinter dem Brückengeländer rechts abbiegen!) Nutzfahrzeuge aller Art erleben. Teilnehmer müssen sich aber beeilen, denn am 16. Juni ist Anmeldeschluss! Weitere Infos und Anmeldung auf www.hansetrucker.de

weiterlesen

Mittwoch, 29.05.2019 Roadworker suchen Modellbauer für Messe-Auftritt

Die Roadworker-Arena hat sich seit 2013 als feste Größe auf den Modellbaumessen in Friedrichshafen und Dortmund etabliert. Im Gepäck hat die Gruppe stets ihre aktuelle Show, die den Funktionsmodellbau mit viel Spektakel, Licht und Musik in einer ordentlichen Bühnenshow in Szene setzt. Konzeption und Durchführung der Show liegt dabei in den Händen eines freiwilligen Teams: Die sechs Helfer auf der Bühne sind allesamt selber begeisterte Funktionsmodellbauer, die jede einzelne Show akribisch vorbereiten und dem begeisterten Publikum in einer ausgefeilten Choreographie vorführen. Nun suchen die Roadworker weitere Unterstützung für die kommende Faszination Modellbau in Friedrichshafen und starten hierfür die Aktion „Wildcard“: Wer Teil des Teams werden möchte, kann sich um einen der beiden Plätze bewerben. Das ist mittels Online-Formular möglich, das ab dem 1. Juni unter der Adresse http://roadworker.org/wir-suchen-dich/ freigeschaltet wird. „Wir haben dort ein paar Fragen vorbereitet, in denen es sich um die Person, aber auch um die Modelle der Bewerber dreht“, erklärt René Damitz von der IG Roadworker das Verfahren. Dadurch möchte das Team vor allem einen Eindruck der Person bekommen und erfahren, worauf es der oder demjenigen beim Bau eines Modells ankommt. Nach dem Bewerbungsverfahren wählen die Roadworker zwei der Teilnehmer aus und nehmen Kontakt mit ihnen auf. Die Gewinner der Wildcard-Aktion unterstützen dann das Roadworker-Team auf der kommenden Faszination Modellbau in Friedrichshafen vom 1. bis 3. November und fahren dort in der neuen Show mit den Modellen der Partnerfirmen der Roadworker. Die Show der Roadworker wird auf der Messe ihre Premiere haben und wird derzeit komplett neu konzipiert. „Die Teilnehmer sollten routinierte Modellfahrer sein und natürlich vom 1. bis 3. November Zeit haben“, erklärt Damitz die Anforderungen. Die Roadworker bieten einen spannenden Einblick hinter die Kulissen der Messe und die Möglichkeit, den Auftritt auf der Faszination Modellbau aktiv mitzugestalten. Freier Eintritt und freies Parken zur Messe sind natürlich selbstverständlich, ebenso wie die Unterbringung in einem Hotel während der Messetage. Fünfzehn Partner zählt die Interessengemeinschaft Roadworker derzeit. Das Ziel ist, durch einen aufsehenerregenden Messeauftritt neue Interessenten für das Hobby zu gewinnen und die Produkte der Partnerfirmen in einer Show vorzuführen. Im begleitenden Rahmenprogramm auf der Messe, wie dem Modellbautalk, aber auch durch Online-Angebote auf Facebook und Youtube werden dann die nötigen Informationen vermittelt, um Neulingen den Einstieg in das Hobby zu erleichtern.

weiterlesen

Montag, 06.05.2019 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 4/2019

Truckabschlepper Big Rock Manchmal wird einem die Entscheidung für das nächste Modell ganz einfach abgenommen. So wie Andreas Rupp, der ein Modell für seinen Sohn bauen wollte. Eigentlich hatte man sich schon auf einen Kipper geeinigt, doch dann stieß der Nachwuchs auf einen gewaltigen Truckabschlepper – mit zu erwartenden Folgen. Also baute Andreas Rupp den Big Rock – ein faszinierendes Fahrzeug, welches er perfekt ins Modell umgesetzt hat. Natürlich voll funktionsfähig! Vor besondere Herausforderungen war auch Jörg Tönsmann gestellt als er ein neues Anbaugerät für seinen 1:8er Liebherr-Bagger anfertigen wollte. Der hydraulische Sortiergreifer, für den er sich entschied, besitzt alle Funktionen des großen Vorbilds und ist perfekt für feine Arbeiten mit dem großen Bagger geeignet. Eine Vorbilddoku aus der TRUCKmodell war die Vorlage für das Modell eines Scania-Gigaliners von Stefan Studer. Ein Tamiya-King-Hauler wurde dafür kurzerhand zum Schweden umgebaut – mit einem Eigenbaufahrerhaus, das nach unserer Vorbilddoku entstand. Einen der ersten Hydraulikbagger, der in Deutschland eingesetzt wurde, hat Wolfgang Thibaut ins Modell umgesetzt. Der Fuchs 301H stellte den Übergang von den bis dahin eingesetzten Seilbaggern hin zur heute üblichen Hydraulik dar – und besaß sogar noch einige Elemente von seinen Vorgängern. Das Modell – mit Elektrozylindern betrieben – ist ein herrlicher Oldtimer, der gerade durch seine Zierlichkeit begeistert. Das alles und noch viel mehr finden Sie in der TRUCKmodell 4/2019 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 8.5.2019 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Montag, 18.03.2019 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 3/2019

Der neue Bagger von Leimbach Modellbau Wie in jedem Jahr möchten wir Sie in dieser Ausgabe wieder um Ihre Meinung bitten. Im Rahmen unserer jährlichen Leserumfrage können Sie uns sagen, was Ihnen an der TRUCKmodell gefällt (oder auch nicht) und wie Sie verschiedene Modellbaufirmen beurteilen. Zudem möchten wir Sie um die Wahl Ihres favorisierten Modells oder Zubehörs aus dem Nutzfahrzeugbereich des vergangenen Jahres bitten. Welches Modell fanden Sie besonders gelungen? Und welches Zubehör als besonders innovativ? Teilen Sie uns das einfach auf dem abgedruckten Fragebogen oder online unter www.vth.de/leserwahl mit. Die von Ihnen gewählten Produkte werden dann mit dem begehrten TRUCKmodell-Star ausgezeichnet. Natürlich können auch Sie etwas gewinnen, denn unter allen Teilnehmern – ob online oder per Post – verlosen wir Preise im Gesamtwert von über 9.000 €! Nehmen Sie also an unserer Umfrage ab der Seite 20 teil und sichern Sie sich die Chance auf einen der wertvollen Preise! Jeder Nutzfahrzeugmodellbauer kennt die Herausforderung viele kleine Gewinde zu schneiden. Das geht meist nicht ohne mehr oder weniger heftige Unmutsbekundungen und häufig auch einige abgebrochene Gewindeschneider ab. Herwig Lorenz hat nun einen nützlichen Helfer entwickelt, mit dem das Gewindeschneiden fast schon zum Vergnügen wird. Das alles und noch viel mehr finden Sie in der TRUCKmodell 3/2019 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 20.3.2019 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Dienstag, 12.03.2019 Leserwahl TRUCKmodell-Star 2019

Sie haben die Wahl! Aus den unten aufgeführten Neuheiten des Jahres können Sie Ihr Produkt des Jahres wählen! Ob Ihnen ein Modell besonders gut gefällt oder eine technische Komponente besonders innovativ ist – hier können Sie wählen welche Neuheit des Modellbaujahres Sie besonders beeindruckt hat. Senden Sie den komplett und gut leserlich ausgefüllten Coupon ein oder nehmen Sie Online teil. Unter alles Einsendern verlosen wir wertvolle Preise im Gesamtwert von über 9.000 €! Hier finden Sie die Kandidaten, die zur Wahl stehen. Hier geht es zur Abstimmung.

weiterlesen

Montag, 21.01.2019 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 2/2019

Geländegabelstapler LZA4045 „Nichts ist unmöglich!“ – so ganz trifft der Werbespruch zwar noch nicht auf den Modellbau zu, doch Vieles ist möglich geworden. Sei es durch neue Anbieter oder vor allem auch durch neue Techniken, die der Modellbauer in seiner Werkstatt – oder bei Dienstleistern – nutzen kann. CNC-Fräsen, Laserschneider und 3D-Drucker erlauben die Fertigung von Teilen, von denen früher viele Modellbauer nicht zu träumen wagten. So kann man Modelle bauen, von deren Vorbildern die Meisten noch nie etwas gehört haben. Wie Matthias Buser, der einen Geländegabelstapler aus sowjetischer Fertigung gebaut hat. Viele Teile dieses ungewöhnlichen Funktionsmodells im Maßstab 1:16 entstanden dabei auf dem heimischen 3D-Drucker – noch vor wenigen Jahren unmöglich. Doch auch ganz ohne moderne Hightech-Bauweisen können echte Einzelstücke entstehen. Harry Bisseling hat beispielsweise einen Kipperauflieger komplett als Eigenbau nach einem Vorbild einer benachbarten Spedition hergestellt – und das auch noch mit speziellen Funktionen. Und auch der Magirus Uranus von Karlheinz Köbe ist ein Modell, welches es so wohl nicht noch einmal geben dürfte und welches durch ganz klassische Modellbaukunst das Licht der Welt erblickte. Gerade solche Eigenbauten auch ungewöhnlicher Fahrzeuge sind das Salz in der Suppe des Modellbaus und Anregungen dafür, die eigenen Traummodelle in die Wirklichkeit umzusetzen. Vielleicht ist ja auch für Sie 2019 das Jahr eines außergewöhnlichen Eigenbaus – über den Sie dann natürlich auch in der TRUCKmodell berichten sollten. Wir freuen uns darauf! Ob mit oder ohne Hightech – im Modellbau wird immer weniger unmöglich. Das alles und noch viel mehr finden Sie in der TRUCKmodell 2/2019 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 23.1.2019 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Montag, 19.11.2018 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 1/2019

Krampe Halfpipe von MFZ Blocher Es gibt Fahrzeuge, die sind einfach Kult. Der VW Käfer zählt dazu und im Nutzfahrzeugbereich sicher der Bulli aus demselben Hause. Auch wenn er als Hippiemobil und Surferfahrzeug Karriere gemacht hat, so ist seine Basis doch ein Nutzfahrzeug und er war einer der ersten kleinen Transporter, der so manchem Handwerker und auch vielen Behörden die Arbeit erleichtert hat. Wie man aus einem einfachen Spielzeug ein Funktionsmodell machen kann, zeigt Ihnen Achim Schmidt in dieser Ausgabe. Er hat dabei eine absolute Kultlackierung auf sein Modell gebracht, denkbar wäre aber auch der Umbau zum Pritschenbulli, zum Handwerkertransporter oder zum Einsatzfahrzeug – an Vorbildern mangelt es bei diesem Fahrzeug wahrlich nicht. Dass gerade auch Oldtimer eine große Quelle an interessanten technischen Konstruktionen bieten, zeigt Ihnen auch unser niederländisches Autorenteam Gerrit Volgers und Kees Overmeer, die eine ganz besondere Konstruktion eines Aufliegers mit gelenkter Hinterachse präsentieren. Warum sich diese nicht im Original durchsetzen konnte, erklären sie gleich mit. Eine besondere Kommunikationsmöglichkeit möchte ich Ihnen an dieser Stelle zusätzlich noch ans Herz legen. Ab sofort verfügt die TRUCKmodell über ihren eigenen Facebook-Auftritt: „Dieselhelden presented by TRUCKmodell“! Auf diesem neuen Kanal werden wir Sie gezielt mit Informationen, Galerien und Videos aus dem Bereich des Truckmodellbaus versorgen. Aber am Wichtigsten: Auf der Dieselhelden-Facebook-Seite können Sie sich direkt mit der Redaktion der TRUCKmodell austauschen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auf unserer neuen Facebook-Präsenz vorbeischauen, sie abonnieren und mitei nem „Gefällt mir“ markieren. Sie fi nden uns über den folgenden Link: www.facebook.com/Dieselhelden Das alles und noch viel mehr finden Sie in der TRUCKmodell 1/2019 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 21.11.2018 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Mittwoch, 19.09.2018 Aktuelle Ausgabe: TRUCKmodell 6/2018

Fumotec Komatsu PC290 LC11 Highlights gibt es im Modellbau viele – wobei es häufig im Auge des Betrachters liegt, ob ein Modell ein besonderes Highlight ist. Ist es für den Einen der schwere Bagger, so empfindet der Andere ein kleines Mikromodell als etwas ganz Besonderes. Für einen Modellbauer sind vielleicht die absolut perfekten Details wichtig, für einen zweiten aber die reine Funktion und er schaut gern über die eine oder andere Unstimmigkeit hinweg. Das ist das Schöne an unserem Hobby: jeder kann (und sollte) sich so verwirklichen, wie er möchte. Und auch in dieser Ausgabe der TRUCKmodell haben wir wieder für jeden Highlights zusammengestellt: Vom 1:8er-MAN bis zum funktionsfähigen Plastikmodell im Maßstab 1:35 und vom Hydraulikbagger bis zur Oldie-Raupe. Eine ganz besondere Highlight-Zusammenstellung möchten wir Ihnen an dieser Stelle aber auch noch ans Herz legen: Unseren ersten Sammelband zum Thema Baumaschinen. In dieser 144 Seiten starken und ganz besonders hochwertig ausgestatteten Sonderausgabe haben wir für Sie die schönsten und außergewöhnlichste Berichte zu Baggern, Raupen, Radladern und noch vielem mehr aus den letzten Jahren der TRUCKmodell und den TRUCKmodell-Sonderheften zusammengefasst. Die TRUCKmodell-Highlights Baumaschinen erhalten Sie entweder im Zeitschriftenhandel oder direkt ab Verlag. Sichern Sie sich Ihr Exemplar! Diese und viele weitere Highlights finden Sie in der TRUCKmodell 6/2018 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 19.9.2018 im Zeitschriftenhandel! Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen