Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 12.06.2017 Sommerferien-Spaß beim 24-Stunden-Rennen Conrad Electronic Truck-Race in Sonneberg

Ob Szene-Profi oder Modellbau-Einsteiger – Für alle Conrad Kunden, die bereits einen Tamiya Racing Truck erworben haben oder noch erwerben werden, gibt es eine tolle Nachricht. Denn jeder, der im Besitz eines solchen Modellbau-Trucks ist, kann am Samstag, den 5. August 2017, am exklusiven Conrad Electronic Truck-Race in Sonneberg teilnehmen. Das 24-Stunden-Rennen im Maßstab 1:10 wird auf dem Tamiya Raceway in Sonneberg ausgetragen und maßstabsgerechte 2,4 Stunden dauern. Als Gewinner wird das Team gekürt, das in dieser Zeit die meisten gewerteten Rennrunden absolviert hat. Anmeldeschluss für die Teilnahme am Rennen ist der 16. Juli 2017. Zugelassen zum Rennen sind exakt zwei Truck-Modelle: Der Tamiya MAN TGS Racing Truck Team Hahn Racing (Bestell-Nr. 1490905; Preis: 127,95 €) und der Tamiya MAN TGS Racing Truck Team Reinert Racing (Bestell-Nr. 1538725; Preis: 131,95 €). Damit die Voraussetzungen für alle Teams gleich sind, dürfen als Tuningmaßnahmen lediglich Kugellager und der Elektromotor Carson Cup Machine eingesetzt werden. Und weil das Rennen bis in die Abendstunden dauern wird, ist eine geeignete Beleuchtung mit Frontscheinwerfern und Rücklichtern zwingend erforderlich. Weitere Infos und Anmeldung: Unter www.conrad.de/truckrace hat das Conrad Adrenalin-Actionteam, das beim Rennen natürlich mit einem eigenen Truck dabei sein wird, alle wichtigen Infos rund um den Modellbau-Rennevent sowie Ausschreibung und Anmeldeformular (Nennschluss: 16. Juli 2017) zusammengestellt. Spaß beim Truck-Race in Sonneberg (Foto: Conrad)  

weiterlesen

Dienstag, 23.05.2017 LRP ist insolvent

LRP hat Insolvenz angemeldet. Die offizielle Stellungnahme des Gesellschafters und Geschäftsführers Jürgen E. Lautenbach: "Die LRP electronic GmbH stellte am 17.05.2017 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Stuttgart. Mit Beschluss vom 18.05.2017 bestellte das Amtsgericht Herrn Rechtsanwalt Dr. Philipp Grub, Reinsburgstraße 27, 70178 Stuttgart, zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Es wird angestrebt, den Geschäftsbetrieb der LRP electronic GmbH im Insolvenzer-öffnungsverfahren fortzuführen, um die Sanierungsfähigkeit des Unternehmens zu überprüfen. Außerdem haben wir einen M&A-Prozess gestartet, um einen Investor für das Unternehmen zu finden." 

weiterlesen

Montag, 22.05.2017 Neuheiten von CTI-Modellbau

Nach den elektrischen Hubzylinder „Titan“ hat CTI-Modellbau nun den kleinen Bruder Titan Micro auf den Markt gebracht. Der Titan-Zylinder hat einen Außendurchmesser von 15 mm, der kleine Bruder Titan Micro bringt es mit 7 mm Durchmesser  nicht mal auf die Hälfte. Betrieben werden muss der Micro mit dem Abschaltregler Thor 4HF Titan Micro. Dieser übernimmt an den Endanschlägen das Abschalten des Zylinders. Im Zylinder ist ein Micro-Getriebemotor und eine speziell für den Zylinder entwickelte Trapezgewindespindel verbaut. Mit dieser Kombination bringt es der Micro auf eine Schubkraft von 0,75 kg. Betrieben wird der Micro mit 7,5 Volt Nennspannung, oder 2S-LiPos. Verfügbare Hublängen sind 20, 30 und 40mm.  Schnellwechsler, mechanisch für Red Line-Bagger Neues Zubehör von CTI-Modellbau ebenfalls für den Red Line-Bagger: Der mechanische Schnellwechsler für die verschiedenen Anbaugeräte. Die Verriegelung des Schnellwechslers erfolgt durch Lösen eines einzigen Verschlussbolzen von Hand. Das ermöglicht einen einfachen, schnellen Umbau auf ein anderes Grabgefäß. Es stehen derzeit zwei verschiedene Größen der Tieflöffel (75 und 95 mm breit), ein Grabenlöffel und ein elektrisch schwenkbarer Grabenlöffel zur Verfügung. Die schwenkbare Version des Grabenlöffels wird mit einem Titan Micro Hubzylinder elektrisch betrieben. Schwenkbarer Grabenlöffel für Red Line-Bagger von CTI-Modellbau Neu im Programm von CTI-Modellbau ist ein schwenkbarer Grabenlöffel, der elektrisch mit einem Titan Micro Zylinder geschwenkt werden kann. Er ist 170 mm breit. Die Stromübertragung des Titan-Micro-Reglers zum Titan Micro-Zylinder erfolgt automatisch beim Einwechseln des Grabenlöffels über sie automatische Stromkupplung von CTI-Modellbau.  Genau Liefertermine und Preise stehen noch nicht fest. www.cti-modellbau.de

weiterlesen

Mittwoch, 17.05.2017 Neuer Pistolensender von Futaba

Futaba hat einen neuen Pistolensender mit Telemetriefunktion im Programm. Der T7PX 2.4GHZ + R334 SBS kann nicht nur mit der Telemetrie punkten, er bietet noch weitere technische Highlights. Eines davon ist das 4,3-Zoll-Farb-Touchdisplay. Ebenfalls erwähnenswert ist die Signalübertragung via T-FHSS SR und ein neuer 2.4GHZ R324SBS 4-Kanal Empfänger mit 2 Antennen. Die integrierte und drehbare Antenne sorgt für gute Abstrahlung der Sendeleistung in allen 3 Modulationsarten. Technische Daten: 7-Kanal Computer-Fernsteuersystem mit T-FHSS / S-FHSS / FHSS 2.4 GHz Technologie Telemetrie Funktion (nur bei T-FHSS) 40 interne Modellspeicher, zusätzlich auch auf SD-Karte Speicher Reset und Kopie Modellname bis 15 Zeichen Benutzername bis 15 Zeichen Softwareupdatefähigkeit per MicroSD-Karte Failsafeeinstellung für Kanäle 1-4, B-F/S für Gasfunktion Normaler und High-Speed-Übertragungsmodus Freie Wahl der Zuordnung von Schaltern und Gebern Grafische Servo-Weganzeige Lieferumfang: Sender T7PX 2.4 GHz FASST / T-FHSS Empfänger R334SBS 2.4 GHz T-FHSS Mehrsprachige Bedienungsanleitung UVP: 709,- € www.ripmax.de  

weiterlesen

Montag, 15.05.2017 Die neue TruckModell 04/2017 ist da!

Moderne und Tradition. Viele Menschen, gerade im Modellbau, sehen diese beiden Aspekte oft als Konkurrenten, manche vielleicht sogar als Gegner. Dabei bietet die sinnvolle und gekonnte Symbiose von Moderne und Tradition nicht selten enorme Chancen für den jeweiligen Anwendungsbereich. Im Modellbau ist dies die gekonnte Kombination von klassischen Arbeitstechniken mit neuen technischen Möglichkeiten der Fertigung. Schlagworte wie 3D-Druck und CAD stehen im Raum. Weder das eine, noch das andere sind gravierende Neuheiten. Neu ist, dass diese Techniken inzwischen aber auch für den Modellbauer und damit für den Hobbybereich erschwinglich werden und gleichzeitig qualitativ für das technisch anspruchsvolle Hobby Modellbau taugen. In dieser Ausgabe der TruckModell zeigt Ihnen unser Autor Oliver Bothmann ab Seite 48, dass ein 3D-Drucker keine tausende Euros mehr kosten muss und gute Ergebnisse erzielen kann. Auf Seite 12 ist die oben beschriebene Symbiose der Arbeitstechniken zu sehen. Udo Krogmann konnte mit Hilfe von CAD-Software einen spektakulären Umbau von einem Dragon-Standmodellbausatz in ein Funktionsmodell realisieren. Andere können sich mit Hilfe des 3D-Druckers Kindheitsträume in Eigenregie erfüllen. Ab Seite 54 zeigt uns Stefan Bussmann, wie er einen Mercedes-Benz LPS 1624 aus den 1960er und 70er Jahren wieder zum Leben erweckt hat. All das, wie ich finde, sinnvolle Ergänzungen zu traditionellen Arbeitsmethoden, welche auch dazu beitragen, dass sich unser Hobby weiterentwickelt. Bitte beachten Sie auch den Beitrag über den fehlerhaften Messebericht. Diesen bitten wir an dieser Stelle nochmals zu entschuldigen. Diese und viele weitere Themen gibt es in der TruckModell 04/2017 – ab sofort digital und im Zeitschriftenhandel erhältlich. Gefällt Ihnen die Zeitschrift TruckModell? Werden Sie Abonnent und verpassen Sie keine Ausgabe mehr! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS

weiterlesen

Montag, 15.05.2017 von Clemens Schindler Nobody is perfect

Liebe Leserinnen und Leser, in der kommenden Ausgabe werden Sie einen Beitrag über die Messe Intermodellbau in Dortmund lesen. Leider ist in diesem Bericht etwas schief gelaufen. In diesem Bericht mehrerer Autoren ist ein Beitrag einer anderen Messe reingerutscht. Dieser Fehler tut uns sehr leid und wir bitten diesen zu entschuldigen! In der nächsten Ausgabe der TruckModell (05/2017) werden wir diesen Bericht korrekt nachreichen.   Clemens Schindler verantw. Redakteur TruckModell

weiterlesen

Dienstag, 09.05.2017 von Ralf Marquardt Saisoneröffnung des mTC Recklinghausen

Bei herrlichstem Sonnenschein eröffnete der mini-Truck-Club Recklinghausen e. V. seine diesjährige Outdoor-Saison. Über 150 Besucher konnten mehr als 100 Trucks und Baumaschinen in voller Aktion erleben. Das neue Projekt „2-spurige Brückenanlage“, ein großer Speditions-Betriebshof  und der Förderturm der Zeche Erin wurden präsentiert. Auf einem Geschicklichkeits-Parcours hatten die Gäste die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Für die jüngsten Teilnehmer standen zwei Vereins-Trucks für eine Probefahrt zur Verfügung.  Das Funkeln in den Augen bei groß und klein ließen alle Mühen schnell vergessen. Mit dem ausnahmslos positiven Feedback der Gäste endete die Veranstaltung gegen 20.00 Uhr.

weiterlesen

Montag, 08.05.2017 Baubericht MAZ 543

Der MAZ-543 (russisch МАЗ-543) ist ein schwerer vierachsiger Lastkraftwagen (8×8) des weißrussischen Fahrzeugherstellers "Minski Awtomobilny Sawod", der in den 1960er-Jahren entwickelt wurde. Dieser Lkw findet vornehmlich als Militärfahrzeug Verwendung. Diese Fahrzeuge sind selten zu Gesicht zu bekommen, besonders als Funktionsmodell. Unser Autor Udo Krogmann hat eben genau dieses realisiert. Auf der Basis eines Kunststoff-Bausatzes von Dragon Model entstand ein voll funktionsfähiger Umbau eines MAZ 543 mit einer SS-1C SCUD B-Rakete als Funktionsmodell. Den ausführlichen Baubericht können Sie in wenigen Tagen in der neuen TruckModell lesen. Bleiben Sie gespannt!  

weiterlesen

Freitag, 05.05.2017 Neues Zubehör von RC4WD

Aus der "Scale-Garage-Serie" von RC4WD gibt es neues Scale-Zubehör im Maßstab 1/10. Konkret handelt es sich um ein Schweißgerät samt Gasflaschen, Flaschenwagen und Schweißpistole. Die Komponenten sind ab sofort einzeln bei RC4WD zu erwerben. Die Preise liegen zwischen 14 und 27 US-Dollar. www.rc4wd.com

weiterlesen

Dienstag, 11.04.2017 Robitronic vertreibt neue Marke im Trail- und Crawler-Bereich

Wie Robitronic kürzlich mitteilte, ist ab sofort die Marke TFL Racing im Vertrieb des österreichischen Unternehmens vertreten. TFL Racing bietet Bausätze und Zubehör für den Trail- und Crawler-Bereich an.   Die bei Wettbewerbs- und Hobbyfahrern beliebten Crawler-Produkte aus dem Hause TFL nun im Vertrieb von Robitronic. Los geht’s gleich mit Produktneuheiten wie dem TFL T-10 1/10 Scale Chassis mit GFK Karosserie und Stahlrahmen und der TFL T-10 Pro Crawler Serie.   Die Produkte finden Sie  HIER

weiterlesen

Montag, 10.04.2017 Unimog-Tour an zehn Veranstaltungsorten

An insgesamt zehn Veranstaltungsorten macht die Unimog-Tour 2017 von April bis Juni Station. Bei den eintägigen Veranstaltungen der Roadshow stellen rund 30 Mercedes-Benz Unimog ihre Fähig­keiten im Einsatz mit unterschiedlichsten Geräte- und Aufbaulösungen unter Beweis. Neben den Unimog Geräteträgern U 218 bis U 530 demonstrieren auch die hochgeländegängigen Mercedes-Benz Unimog U 4023 bis U 5030 ihre Vorteile für den professionellen Arbeitseinsatz. Gastgeber vor Ort ist Mercedes-Benz Special Trucks gemeinsam mit den Unimog Vertriebspartnern. In Verbindung mit Geräte- und Aufbauherstellern zeigen sie  An- und Aufbaulösungen für ein breites Spektrum spezialisierter Einsatz­bereiche während des ganzen Jahres. Auf dem Programm stehen dabei nicht nur Exponate und Einsatzbeispiele für den Sommer- und Winterdienst in Kommunen, sondern auch zum Beispiel für verschiedenste agrarspezifische Applikationen, die Bauwirtschaft, die Feuerwehr sowie den Zwei-Wege-Einsatz auf Straße und Schiene. Bei der Unimog Tour 2017 liegt der Fokus auf Fahrzeuglösungen für Einsatzanforderungen vor allem im kommunalen Bereich sowie bei Dienstleistern. Interessenten können sich direkt bei ihrem Unimog Vertriebspartner anmelden. Detaillierte Informationen zur Unimog Tour 2017 stehen in der Mercedes-Benz Special Trucks World unter mbs.mercedes-benz.com/unimog-tour-2017 zur Verfügung.   Stationen und Termine der Unimog Tour 2017 Termin Ort Adresse Anmeldung Mittwoch 26.04.2017 78054 Villingen-Schwenningen Südwest Messe, Messe 1 Knoblauch GmbH Tel.: +49 (0)7462 94 80-10, info@kno-wo.de , www.kno-wo.de Donnerstag 04.05.2017 98559 Oberhof DKB Arena, Tambacher Str. 44 Carl Beutlhauser Kommunal- und Agrartechnik GmbH & Co. KG Tel.: +49 (0)9221 507-0, verkauf.unimog@beutlhauser.de , www.beutlhauser.de Dienstag 09.05.2017 06116 Halle (Saale) Messe Halle, Messestraße 10 Henne Nutzfahrzeuge GmbH Tel.: +49 (0)34207 92 31-630, wiedemar@henne-unimog.de , www.henne-unimog.de Donnerstag 11.05.2017 18292 Dobbin-Linstow Van der Valk Resort Linstow, Krakower Chaussee 1 Harald Bruhns GmbH Tel.: +49 (0)38797 7 98-0, info@bruhns-karstaedt.de , www.bruhns-karstaedt.de Dienstag 16.05.2017 29683 Bad Fallingbostel Heidmark-Halle, Soltauer Str. 39 Peter Meineke GmbH & Co. KG Tel.: +49 (0)5163 98 04-0, info@peter-meineke.de , www.peter-meineke.de Donnerstag 18.05.2017 59199 Bönen Alte Zeche Bönen, Alfred-Fischer-Platz 1 RKF-Bleses GmbH Tel.: +49 (0)251 6 27 31-0, muenster@rkf-bleses.de , www.rkf-bleses.de Dienstag 23.05.2017 89275 Elchingen Brühlhalle, Nersinger Str. 21 Wilhelm Mayer GmbH & Co. KG Tel.: +49 (0)731 97 56-214, nutzfahrzeuge@wilhelm-mayer.com , www.wilhelm-mayer.de Dienstag 30.05.2017 85586 Poing (bei München) Océ Customer Experience Center, Siemensallee 2 Henne Nutzfahrzeuge GmbH Tel.: +49 (0)89 99 24 90-0, heimstetten@henne-unimog.de , www.henne-unimog.de Donnerstag 01.06.2017 74889 Sinsheim Auto & Technik Museum Sinsheim, Museumsplatz Knoblauch GmbH Tel.: +49 (0)7462 94 80-10, info@kno-wo.de , www.kno-wo.de   Übrigens: Zum Thema Unimog haben wir ein neues Fachbuch in unserem Online-Shop! Unter der Bestellnummer  6109026  finden Sie unser Fachbuch.

weiterlesen

Montag, 27.03.2017 Dortmund: Funktionsmodellbau im Rampenlicht

Bei der anstehenden Intermodellbau in Dortmund ist der Herstellerverbund Roadworker wieder mit von der Partie und bringt die Protagonisten der Funktionsmodellbauszene, konzentriert in Messehalle sechs in den Fokus der Besucher. Fünfmal pro Messetag startet die Modellbaushow „Spotlight“ und zeigt, welche Leistungsfähigkeit in den ferngesteuerten Baggern, Kippern, Dumpern und Zugmaschinen steckt. Hier werden Erdmassen bewegt, Rampen erklommen oder Feuer gelöscht. Eingerahmt wird die Show von einem Talk, bei dem Produktlösungen, Fertigmodelle und Bausätze vorgestellt und erklärt werden. Bei den unterschiedlichen Thementagen geht es dabei zum Beispiel um Ladegut, Baumaschinen, Allradfahrzeuge und andere Aspekte des Funktionsmodellbaus. Vor- und nach der Show können sich die Besucher der Messehalle dann bei den Mitgliedsfirmen der Roadworker über deren Produkte informieren oder an einer der anderen Aktionen des Herstellerverbunds teilnehmen. So gibt es Fachvorträge auf der Roadworker-Bühne, bei denen detailliert über verschiedene Fachthemen des Modellbaus informiert wird. Abgerundet wird die Roadworker Arena durch ein Gewinnspiel, bei dem es sowohl Tagespreise als auch einen Messehauptpreis zu gewinnen gibt, der unter allen Teilnehmern der fünf Messetage ausgelobt wird. Details und weitere Informationen: www.roadworker.org    

weiterlesen