Zum Shop

Unsere Beiträge

Mittwoch, 29.05.2019 Roadworker suchen Modellbauer für Messe-Auftritt

Die Roadworker-Arena hat sich seit 2013 als feste Größe auf den Modellbaumessen in Friedrichshafen und Dortmund etabliert. Im Gepäck hat die Gruppe stets ihre aktuelle Show, die den Funktionsmodellbau mit viel Spektakel, Licht und Musik in einer ordentlichen Bühnenshow in Szene setzt.

Konzeption und Durchführung der Show liegt dabei in den Händen eines freiwilligen Teams: Die sechs Helfer auf der Bühne sind allesamt selber begeisterte Funktionsmodellbauer, die jede einzelne Show akribisch vorbereiten und dem begeisterten Publikum in einer ausgefeilten Choreographie vorführen.

Nun suchen die Roadworker weitere Unterstützung für die kommende Faszination Modellbau in Friedrichshafen und starten hierfür die Aktion „Wildcard“: Wer Teil des Teams werden möchte, kann sich um einen der beiden Plätze bewerben. Das ist mittels Online-Formular möglich, das ab dem 1. Juni unter der Adresse http://roadworker.org/wir-suchen-dich/ freigeschaltet wird.

„Wir haben dort ein paar Fragen vorbereitet, in denen es sich um die Person, aber auch um die Modelle der Bewerber dreht“, erklärt René Damitz von der IG Roadworker das Verfahren. Dadurch möchte das Team vor allem einen Eindruck der Person bekommen und erfahren, worauf es der oder demjenigen beim Bau eines Modells ankommt.

Nach dem Bewerbungsverfahren wählen die Roadworker zwei der Teilnehmer aus und nehmen Kontakt mit ihnen auf. Die Gewinner der Wildcard-Aktion unterstützen dann das Roadworker-Team auf der kommenden Faszination Modellbau in Friedrichshafen vom 1. bis 3. November und fahren dort in der neuen Show mit den Modellen der Partnerfirmen der Roadworker. Die Show der Roadworker wird auf der Messe ihre Premiere haben und wird derzeit komplett neu konzipiert.

„Die Teilnehmer sollten routinierte Modellfahrer sein und natürlich vom 1. bis 3. November Zeit haben“, erklärt Damitz die Anforderungen. Die Roadworker bieten einen spannenden Einblick hinter die Kulissen der Messe und die Möglichkeit, den Auftritt auf der Faszination Modellbau aktiv mitzugestalten. Freier Eintritt und freies Parken zur Messe sind natürlich selbstverständlich, ebenso wie die Unterbringung in einem Hotel während der Messetage.

Fünfzehn Partner zählt die Interessengemeinschaft Roadworker derzeit. Das Ziel ist, durch einen aufsehenerregenden Messeauftritt neue Interessenten für das Hobby zu gewinnen und die Produkte der Partnerfirmen in einer Show vorzuführen. Im begleitenden Rahmenprogramm auf der Messe, wie dem Modellbautalk, aber auch durch Online-Angebote auf Facebook und Youtube werden dann die nötigen Informationen vermittelt, um Neulingen den Einstieg in das Hobby zu erleichtern.

Zurück zur Übersicht