Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 18.09.2017 Schottischer Renntransporter als Eigenbau in 1:8

Das schottische Rennteam Ecurie Ecosse nahm ihren damals noch unbekannten Renntransporter am 29. Mai 1960 zum ersten Mal in Chaterhall in Betrieb. Dieser wurde vom Nutzfahrzeughersteller Comer von Walter Alexander & Company of Falkirk aus Schottland zum Renntransporter umgebaut. Der in metallic Blau lackierte Transporter wurde, spätestens als die Modellauto-Firma Corgy ihn im Maßstab 1/48 auf den Markt brachte, zur Ikone.

Karsten Schmidt ließ sich von seinem Freund Francesco aus Italien aber doch einige Male bitten, bis er zur Tat schritt und dieses Fahrzeug für ihn in einen kompletten Eigenbau umsetzte. Dass es sich gelohnt hat lesen Sie in der neuen TRUCKmodell

 

Zurück zur Übersicht