Zum Shop

FMT Blog

Freitag, 14.07.2017 von Beat Eichenberger Galerie: Eigenbautreffen Huttwil 2017

„Hallo Beat, wir haben noch nie so viele Anmeldungen zu unserem Eigenbautreffen erhalten, wie in diesem Jahr.“ Mit diesen Worten begann das E-Mail von Christian Eggimann, nachdem ich mich bei ihm nach dem Stand der Anmeldungen zum Bauplan- und Eigenbautreffen in Huttwil erkundigt hatte. Mit Vorfreude und in Erwartung vieler schöner Eigenbauten machte ich mich am 24. Juni 2017 auf den Weg zur Modellfluggruppe Huttwil.


Schon bei der Anfahrt zum Modellfluggelände der MG Huttwil war es augenfällig: Eine große Anzahl Teilnehmer war bereits vor Ort. Das Wetter war den Organisatoren dieses Mal wohlgesonnen und so mancher Sonnenschirm ließ ein gewisses „Rimini-Strand-Feeling“ aufkommen. Alles war einmal mehr von Christian und den Mitgliedern der MG Huttwil perfekt vorbereitet. Im nahen Grübli hatte man eine große Festwirtschaft aufgebaut und die Besatzung war beinahe rund um die Uhr für das Wohl der Gäste besorgt.
Ein erster Rundgang schaffte den Überblick und ließ Freude und Spannung für den weiteren Verlauf der Veranstaltung aufkommen. Nach dem Briefing begannen sofort – nicht zuletzt wegen der ausgezeichneten Wetterbedingungen – die Flugdemonstrationen. Man(n) wollte ja zeigen was man hat. Schnell wuchs die Warteschlange, und diejenigen, welche sich nicht beeilten, mussten sich etwas gedulden. Die Zuschauer genossen sichtlich die pausenlosen Darbietungen. Christian Eggimann kommentierte das Geschehen ausgezeichnet und vermittelte viele zusätzliche Informationen über die gezeigten Modelle und deren Erbauer.
Die Vielfalt der gezeigten Modelle war sehr groß. Anstelle einer trockenen Beschreibung sollen die folgenden Bilder mit den entsprechenden Texten einen kleinen Ausschnitt des bunten Treibens während der zwei Tage auf dem Huttwilerberg zeigen. Vielleicht sind diese für den Einen oder Anderen ein Ansporn, bei der Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr als Teilnehmer oder Zuschauer dabei zu sein. Das wäre doch ein Ding, wenn Christian schreiben würde: „Hallo Beat, wir sind ausgebucht!“

Zurück zur Übersicht