Zum Shop

FMT Blog

Donnerstag, 07.10.2021 Vorbericht: FMT-Indoor-Action in Friedrichshafen

Mit der FMT-Indoor-Action erwartet uns auf der Faszination Modellbau (5. bis 7.11.2021 in Friedrichshafen) wieder eine richtig starke Show im 30×30 m großen Flugfeld des West-Foyers der Messe, von der FMT organisiert. Die Display-Zusagen sind vielversprechend. Im Folgenden gibt's eine kleine Kostprobe.

weiterlesen

Donnerstag, 07.10.2021 Vorbericht: FMT-Airshow Stars des Jahres

Er hat auch in diesem Jahr wieder alles abgeräumt, was er in Angriff genommen hat: Gernot Bruckmann. Bei den „Stars des Jahres“ der Faszination Modellbau (5. bis 7.11.2021 in Friedrichshafen) fliegt er Segelkunstflug und präsentiert eine Kunstflug-Freestyle-Kür mit seiner Challenger. Aber auch die anderen Zusagen haben es in sich...

weiterlesen

Freitag, 01.10.2021 von Dr. Jürgen Stropp-Kilian Lesererfahrungen: Puri

Der Puri von Tim Weißbach ( hier im VTH-Shop erhältlich ) lässt sich mit dem Holz-Laser-Teilesatz problemlos von einem geübten Holzmodellbauer auch ohne Plan nur mit der Übersichtsskizze innerhalb weniger Stunden zusammenbauen. Dank der perfekten Teilequalität von Grüner-CNC passen die Teile wie ein 3D-Puzzle gut zusammen und ergeben eine sehr stabile und vor allem leichte Konstruktion.

weiterlesen

Donnerstag, 23.09.2021 von Holger Brunke Report: Retro Süd 2021 in Reutlingen

Die Retro Süd 2021 fand am 11. und 12. September auf dem Vereinsgelände des Flugmodellsport-Clubs Reutlingen statt. Es war bereits die dritte Veranstaltung dieser Art im Süden und trotz unsicherer Wetterverhältnisse waren zahlreiche Liebhaber historischer Flugmodelle angereist. Die Idee zu dieser Veranstaltung entstand vor gut drei Jahren. Retro-Treffen gab es in Deutschland zu diesem Zeitpunkt bereits einige, aber alle recht weit entfernt. Es war also an der Zeit, etwas im Süden Deutschlands aufzuziehen. Nach Rücksprache mit der Vorstandschaft des Reutlinger Vereins war dieser bereit, die Veranstaltung auszurichten. Die Teilnahmebedingungen für dieses Treffen sind betont großzügig angelegt. Es sollen Modellkonstruktionen gezeigt und geflogen werden, die zwischen 1960 und 1990 entstanden sind, eine Prüfung des „Geburtsjahres“ findet aber nicht statt. Im Vordergrund steht ganz klar der Spaß am gemeinsamen Fliegen. Die genannte Epoche ist stark von den Modellen der Firma Graupner geprägt, das wird auch auf dieser Veranstaltung deutlich. Dennoch sind auch immer eine ganze Reihe recht unbekannter Exponate zu sehen. Teilweise sind diese Modelle noch mit den originalen Motoren und sogar Fernsteuerungen aus dieser Zeit ausgerüstet. Anlagen von Metz und Graupner-Variophon-Tip-Tip-Anlagen wurden verwendet, überwiegend kam aber moderne 2,4-GHz-Technik zum Einsatz. Eine Mischung zwischen alter und neuer Technik gab es auch bei den Antrieben, überwiegend war aber der unverkennbare Sound der Methanoler zu hören. Die Bauweise der Modelle ist weitgehend die der Originale, allerdings gab es einige vergrößerte Modelle zu sehen, so etwa ein Kadett mit 3,6 Metern Spannweite und einem 110-cm³-Boxer in der Nase. Am Samstag waren 33 Piloten vor Ort und etliche Besucher. Die weiteste Anreise hatten Piloten aus Hannover und Südtirol.

weiterlesen

Mittwoch, 11.08.2021 von Markus Kozubowski 1. E-RES Dolomitenpokal Lienz

Nach einer Zeit der Zwangspause fand kürzlich endlich wieder ein Wettbewerb am Lienzer Modellflugplatz statt. Angelehnt an die früheren Internationalen Dolomitenpokalfliegen, die insgesamt 13 Mal abgehalten wurden, konnte diesem Namen nach mehr als 50 Jahren (!) wieder neues Leben eingehaucht werden. Ging es früher noch um verbrennerunterstützten F3A-Kunstflug, konnten sich heuer die Teilnehmer in einer ganz jungen (und leisen) Wettbewerbsklasse messen – dem E-RES. Preislich ist man ab rund 400 Euro pro Modell dabei.

weiterlesen

Freitag, 30.07.2021 Modellbau-Awards 2021 in Baden-Baden

Die Sieger der FMT-Adlerwahl 2021 sind verkündet! Am heutigen Freitag, 30. Juli 2021, traf sich die Branche bei den VTH Modellbau Awards 2021 in der Eventlocation Surumu, an der berühmten Pferderennbahn in Iffezheim gelegen. Es war der  wahrscheinlich wichtigste Branchentreff des Jahres und gleichzeitig die große Jubiläumsfeier zu  75 Jahre VTH und 70 Jahre FMT. Herzlichen Glückwunsch an die FMT-Adler und Dankeschön an die vielen Leser, die sich an der Wahl beteiligt und ihr Votum abgegeben haben.

weiterlesen

Sonntag, 06.06.2021 von Andreas Maier Report: Retro-Treffen Wehrheim 2021

Was ist retro bei Flugmodellen? Nun, die Grenzen sind fließend, egal ob zu den Antiken-Modellen oder den heutigen Orchideen hin. Ganz grob gesagt, könnte man es so ausdrücken: Dass es jene Modelle sind, die wir (vielleicht ab 1960 geborenen) in der Jugend in den Katalogen von Graupner, Hegi, Klinger, Krick, Multiplex, robbe, Simprop etc. bestaunt haben und jedes Jahr aufs Neue auf der Wunschliste hatten. Jene älteren Modelle aus Sperrholz, Seide und Spannpapier mit den wohlklingenden Namen wie Hast, Großer Winkler, ETB 35, Kirschke Baby, Jungvolk aus den 1950er Jahren gehören eher der Antik-Fraktion an. Die Vorgeschichte Nun begab es sich zu einer Zeit lange vor Corona, dass sich Holzwürmer und Liebhaber jener Modelle in den Online-Foren trafen und ausgetauscht hatten. Da war es dann nicht mehr lange, bis man an ein Treffen dachte und sinnierte, wo man dieses am besten durchführen könnte. Bei Neunhof nahe Nürnberg  gab es dann solch ein erstes Retro-Treffen im Jahr 2010. 2015 folgte eine erste Retro Mitte in Dorsten, wobei man da schon bemerkte, dass es sich wohl eher um eine Retro West handelte. Inzwischen gibt es auch eine Retro Nord, eine Retro Süd - so dass sich die Retro-Freunde mehrfach im Jahr austauschen können. Die Retro Mitte in Wehrheim fand dann das erste Mal vom 27. bis 28.5.2017 statt. Diese Veranstaltung wuchs im Lauf der Jahre immer weiter. Und auch 2021 - bei abnehmender Corona-Inzidenz und Aprilwetter - konnte die 5. Retro Mitte in Wehrheim (Fliegergruppe Hochtaunus) vom 13. bis 16.5.2021 ausgerichtet werden. Die dortige Gruppe von Modellfliegern ist ja auch sehr bekannt durch ihre große Flugschau im Sommer (August). Bei Aprilwetter im Mai 2021 Dieses Jahr trafen sich trotz widriger Wettervorhersage wieder einige der Hardcore-Retro-Freude, Holzwürmer, Cox-, Diesel-, und Nitroliebhaber mit ihren Schätzen. Im Gepäck waren Modelle wie robbe Rasant, Weihe, Progo, Geier, leider kein Vampir, Moqsquito, Airfish usw. Bis hin zum Fly Baby und Hegi Schlüter DS 22. Leider war ich selbst nur am Samstag zugegen und konnte nicht alle Modelle ablichten - und so hoffe ich auf die 6. Retro Mitte. "Wollen die angeln?" Einige dieser Schätze sind sicherlich schon über 40 Jahre nicht mehr am Markt erhältlich. Dennoch ließen es sich viele nicht nehmen, mit 35 mHz an den Start zu gehen, da es deren Modelle so gewohnt waren. Natürlich fragt sich da so mancher Jüngling: „Was wollen die mit ihren Angeln da?“ Aber das gehört dazu - und ebenso die stets netten Gespräche über Tip-Tip-Sender oder jene ominösen Empfangsbausteine, aber auch über den legendären blauen, runden Vier-Zellen-Varta-Akku. Und darüber, wie man die ersten Sieben-Zeller-NiCd-Akkus mit dem Knoten im Taschentuch direkt an der Autobatterie mit Widerstandskabel für den legendären Mosquito von Graupner geladen hat. Da kamen dann auch Schlagworte wie Geist, Keller und Plettenberg hervor. Oder: Schachtkohlen, Johnson mit Getriebe - und was damals sonst alles als E-Antrieb missbraucht wurde. Auch dürfen Diskussionen über Klebstoffe nicht fehlen, über Holzleim, Bindulin, Propellerleim und UHU hart, wie auch über den damals oft verwendet Stabilit Express. Holz klebte man nicht mit Seku-Bäpp und lasern und fräsen - das kannte man nicht. Laubsäge und Schleifklötze waren die Werkzeuge erster Wahl. Liebenswert und gemütlich Auf alle Fälle ist die Retro-Szene eine sehr liebenswerte und gemütliche Sparte des Modellfluges. Da gibt es kein Platzhirschgehabe und kein Neid, da hilft jeder jedem, freut sich für den anderen und trauert bei einem Absturz mit dem Eigner mit vollem Herzblut mit. Und so war die 5. Retro Mitte trotz besch… eidenem Wetter wieder ein Highlight, das seinesgleichen sucht. Daher: Ein herzliches Dankeschön an die Fliegergruppe Hochtaunus, deren Mitglieder und allen Helfern, wie auch dem Organisator Christin Lang.

weiterlesen

Donnerstag, 27.05.2021 Video und Galerie: Rieskobold

In Form und Auslegung dem aktuellen Retro-Trend folgend, ist der Rieskobold mit der weiterentwickelten geodätischen Bauweise außergewöhnlich, modern und einmalig. Im Gespräch mit dem Konstrukteur des Modells Jochen Zimmermann und FMT-Chefredakteur Uwe Puchtinger, zeigt das Video die einzelnen Bauschritte und die außergewöhnliche Konstruktion im Detail. Die unten stehende Bildergalerie enthält alle im Video präsentierten Baustufenbilder. Den Bauplan mit Baubeschreibung und den Frästeilesatz des Modells Rieskobold gibt‘s hier im VTH-Shop .

weiterlesen

Mittwoch, 26.05.2021 Baustufen-Galerie: Mantara

Der Mantara von Heinrich Gelver – das ist ein schneller, wendiger Flitzer für alle Gegebenheiten, ein Immer-dabei-Flieger, den man gerne im Kofferraum durch die Gegend spazieren fährt – und bei der ersten Gelegenheit gleich auspackt. Um ganz viel Freude zu haben. Und das beste: Er ist als Bauplanbeilage in der FMT 06/2021 enthalten. Auch ein Bausatz ist im VTH-Shop erhältlich. Begleitend zum Artikel gibt es hier eine Baustufen-Galerie auch mit den Motiven, die es aus Platzgründen nicht in die FMT geschafft haben.

weiterlesen

Donnerstag, 15.04.2021 von Christian Huber Stromversorgung der aero-naut-Tigercat

Die Tigercat von aero-naut (vgl. den Artikel in der FMT 04/2021) hält, wie alle zweimotorigen Modelle, eine Besonderheit bereit: Im Flugzeug sind zwei Regler verbaut, die beide über ein BEC verfügen. Wie soll man in diesem Fall also die Stromversorgung lösen?

weiterlesen

Mittwoch, 17.03.2021 Bautipps: Canadair CL-215

Die wunderschöne Canadair CL-215 von Heinrich Gelver ist das Bauplanbeilagemodell der FMT 03/2021. Sie ist gutmütig, alltagstauglich und mit der gewählten Spannweite von 1.000 mm sehr transportfreundlich. Für alle, die sich unkompliziert diese CL-215 aufbauen wollen, gibt’s im VTH-Shop sogar einen Bausatz. Hier im FMT-Blog antwortet Heinrich Gelver auf zwei Leserfragen zum Bau des zweimotorigen Wasserflugzeugs.

weiterlesen

Donnerstag, 17.12.2020 von Markus Nussbaumer Nach FMT gebaut: We-Ge

Die monatliche Bauplanbeilage der FMT ist etwas ganz Besonderes, mit großer Tradition: Seit der 1. Ausgabe - also nun bereits im 70. Jahrgang - gehört sie fest dazu, bildet fast die ganze Geschichte des Modellflugs ab. Auf der Grundlage einer FMT-Bauplanbeilage der Ausgabe 4/1992 hat Zeljko Radovic von der Modellfluggruppe Buttikon/Schweiz den We-Ge-Doppeldecker gebaut, eine Konstruktion von Klaus Nietzer. Im Interview mit Markus Nussbaumer berichtet Zeljko Radovic von seinen Erfahrungen.

weiterlesen