Zum Shop

News, Galerien, Videos

Freitag, 22.11.2019 Graupner/SJ stellt Insolvenzantrag

Die südkoreanische Graupner Co., Ltd. steht vor einer Umstrukturierung: Die Produktion in Shenzhen/China soll beendet und der deutsche Standort in Kirchheim/Teck geschlossen werden. In der Pressemitteilung vom November 2019 heißt es:

"Die Muttergesellschaft GRAUPNER Co., Ltd der in Kirchheim ansässigen GRAUPNER/SJ GmbH schließt ihren Fertigungsbetrieb der GRAUPNER Produkte in China. Die seit längerer Zeit extrem angespannte Marktsituation im Umfeld des Unternehmens und der stetige Wegfall und Insolvenz vieler globaler OEM/ODM Kunden macht eine Weiterführung des Fertigungsbetriebes in Shenzhen/China auch nach erfolgter Umstrukturierung weiterhin unrentabel. Steigende Löhne, Steuern und Kosten einer Fertigung in China sowie Nachahmerprodukte und Direktimporte erschwerten zudem die Situation.
Im Gegensatz dazu, erfreuen sich die Produkte aus dem Fernsteuersegment der Marke GRAUPNER HoTT wachsender Nachfrage. Auch ist der Bedarf von Ladetechnik, Servos und weiterer RC (Remote Controlled) Elektronik weiterhin stabil. Der Fokus und die Weiterführung der Fertigung und Entwicklung genau dieser Kernprodukte wird direkt in der Zentrale der Muttergesellschaft Nähe Seoul/Süd-Korea erfolgen. Dies soll neben der Verschlankung der Unternehmensstruktur und Steigerung der Effizienz auch die direkte Kontrolle und Einflussnahme auf die Fertigungsprozesse und Qualitätskontrolle zum Vorteil haben. „Made in South Korea“ wird zukünftig den Qualitätsstandard der GRAUPNER Produkte noch weiter anheben.
Für den Vertrieb und dadurch direkt für die GRAUPNER/SJ GmbH bedeutet diese Neuausrichtung und Restrukturierung der GRAUPNER Co., Ltd. ein einschneidendes Ereignis. Die GRAUPNER Co., Ltd. wird im Rahmen der Restrukturierung und Verlagerung der Produktion komplett neue Vertriebswege generieren, so dass die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim nicht mehr Teil der Vertriebskette sein wird.
Durch die Neuausrichtung erhält die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim keine Produkte und auch keinen Support mehr. Da die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim über keinerlei Eigenfertigung verfügt, führt diese Reduzierung des Portfolios, die Restrukturierung und die Verlagerung der Produktion zurück in die Zentrale dazu, dass der Geschäftsbetrieb in Kirchheim/Teck mit entsprechender Lagerkapazität, Personalstand und Kostenstruktur absehbar und auf weitere Sicht nicht mehr wettbewerbsfähig sein wird. Ohne die Lieferung von Waren/Produkten und Zurverfügungstellung von Support hat die GRAUPNER/SJ GmbH keine Zukunft mehr.

Die am Standort Kirchheim existierenden hohen Kosten können daher nicht kompensiert werden. Um eine lange Agonie der GRAUPNER/SJ GmbH zu vermeiden, schnell für alle Beteiligten Planungssicherheit zu haben, hat die GRAUPNER/SJ GmbH Antrag auf Einleitung des Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Dabei war auch mit zu berücksichtigen, dass sämtliches Knowhow, einschließlich der Markenrechte im Eigentum der GRAUPNER Co., Ltd. stehen.
Über den zukünftigen Vertrieb und Vertriebspartner und damit die flächendeckende Sicherstellung der Versorgung von GRAUPNER Kunden sowie den Service von GRAUPNER Kernprodukten wird die GRAUPNER Co., Ltd. gesondert informieren." Quelle: https://www.graupner.de/

Zurück zur Übersicht