Zum Shop

News, Galerien, Videos

Donnerstag, 11.01.2018 Hobbico stellt Insolvenzantrag

Hobbico Inc., einer der größten Distributoren für Modellbauprodukte mit Sitz in den USA, hat am gestrigen Mittwoch einen Insolvenzantrag gestellt. Trotz umfassender Restrukturierungsmaßnahmen sei es nicht gelungen, das Unternehmen wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen und die hohe Verschuldung abzubauen. Wie Hobbico weiter mitteilt, seien die verfügbaren Optionen zur Wiederherstellung der Stabilität nun ausgeschöpft und das Unternehmen könne seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen.

Hobbico plant, im Rahmen des Insolvenzverfahrens Einigung mit den Gläubigern zu erzielen und das Unternehmen für einen potenziellen Käufer neu zu strukturieren. Der Geschäftsbetrieb werde während des Insolvenzverfahrens aufrechterhalten. Hobbico beschäftigt in den USA, Großbritannien und Deutschland über 550 Mitarbeiter. Im Jahr 2012 hatte Hobbico die Modellbaufirma Revell übernommen. Welche Auswirkungen die Insolvenz auf Revell hat, ist bislang nicht bekannt.

 

  

Zurück zur Übersicht