Zum Shop

News, Galerien, Videos

Freitag, 02.02.2018 Preview: mz-32 HoTT von Graupner

Die neue mz-32 HoTT eröffnet die dritte Generation der Graupner-Telemetrie-Sendersysteme. Die Anlage hat einen enormen Umfang an Hardware- und Softwarefeatures und stellt vor allem die nutzerspezifische Anpassung in den Vordergrund. So kann man eigene Bildschirme entwerfen, individuell passende Steuerlogiken programmieren, die gesamte Sprachausgabe persönlich abstimmen und sogar das Aussehen des Senders verändern.



Laut Graupner ist die mz-32 HoTT der erste Sender am Markt, der ohne Zusatzmodule echte 32 Kanäle in der Grundausstattung zur Verfügung stellt. Es können fünf verschiedene Modelltypen gewählt werden wie Flugmodelle mit Elektro-, Verbrenner- oder Turbinenantrieb, Helikopter, Multirotormodelle, Fahrzeuge und sogar Boote. Der Sender kann 999 Modelle speichern und abrufen, hat 12 Flugphasen und 16 Kurvenmischer, die sich global oder flugphasenabhängig programmieren lassen.




Die Knüppelaggregate sind vierfach kugelgelagert und die Hallsensoren haben eine 4096er Auflösung. Die mz-32 HoTT ist mit einem dualen, redundanten 2,4-GHz-HF-System ausgerüstet, mit einer polarisierenden Patch- und einer linearen Antenne. Zum Preis von 999,99 € (UVP) bekommt man neben dem Sender auch das USB-Ladekabel, einen USB-Updateadapter für Empfänger- und Sensorupdates, den Li-HV-Senderakku mit 9.000 mAh, einen Senderriemen, Alukoffer und Anleitungen.

Zurück zur Übersicht