Zum Shop

Unsere Beiträge

Montag, 13.02.2017 Eine Schleifplatte, fast zum Nulltarif

Für Modellbauer kann es sogar ein Glück sein, wenn der Nachbar eine neue Küche bekommt. So ging es Klaus Giller, der aus einem Abfallstück einer Arbeitsplatte eine Schleifplatte für die Feinbearbeitung diffiziler Maschinenteile baute.  

weiterlesen

Montag, 13.02.2017 Tuchfabrik Müller in Euskirchen

Eine alte Fabrik, die wirkt, als wären die Arbeiter nur kurz in der Pause – aber das seit 50 Jahren. So könnte man die Tuchfabrik Müller in Euskirchen beschreiben, die heute ein wohl einmaliges Museum ist. Auch im Hinblick auf die dort befindliche Dampftechnik. Klaus-Uwe Hölscher hat eine Dampfmodellbauveranstaltung in diesem Museum besucht und beschreibt gleichzeitig seine faszinierenden Erlebnisse in diesem Museum.  

weiterlesen

Montag, 13.02.2017 Eigenkonstruktion und Bau eines Vierzylinder-Viertakt-Motors

Nach dem Bau verschiedener Wärmekraftmaschinen als Modell fehlte Martin Stalder noch ein Verbrennungsmotor in seiner Sammlung. Entschlossen machte er sich an die Eigenkonstruktion eines Viertaktmotors mit vier Zylindern und setzte diese Konstruktion gleich in ein faszinierendes Modell um, bei welchem auch auf einen guten Blick auf die beweglichen Teile geachtet wurde.  

weiterlesen

Montag, 13.02.2017 Kolbenlose Dampfpumpe nach Thomas Savery

Gerade die Anfangszeit der Dampfmaschinen war von den vielfältigsten Ideen und Konstruktionen geprägt. Eine war die kolbenlose Dampfpumpe von Thomas Savery, die in Bergwerken das nachströmende Wasser herauspumpen sollte. Richard Reppisch hat diese – vom Wirkungsgrad her sehr unbefriedigende – Konstruktion als funktionsfähiges Modell nachgebaut.  

weiterlesen

Montag, 13.02.2017 Titelthema: Flammenfresser als Erstlingswerk

Sich gleich als erste Maschine an die Eigenkonstruktion eines großen Flammenfressers zu machen zeugt von Ehrgeiz. Schön, wenn dieser dann so belohnt wird, wie bei unserem Autor Thomas Lubjuhn, dessen Modell nicht nur sehr gut funktioniert, sondern dabei auch noch wunderschön anzusehen ist.  

weiterlesen

Montag, 13.02.2017 Die neue Maschinen im Modellbau 02/2017

Sich als ersten Motoreigenbau an einen großen Flammenfresser zu wagen erfordert schon Mut. Thomas Lubjuhn hat dies getan und stellt seinen – zudem noch wunderschönen – Motor in der aktuellen MASCHINEN IM MODELLBAU vor. Ebenfalls eine Eigenkonstruktion ist der Viertakt-Vierzylinder von Martin Stalder. Der Motor ist nicht nur groß, sondern auch eine echte Augenweide, da der Konstrukteur darauf geachtet hat, alle möglichen beweglichen Teile sichtbar zu belassen. Ganz ohne bewegliche Teile kommt eine der ersten Dampfmaschinenkonstruktionen von Thomas Savery aus: der „Freund des Bergmanns“. Diese einfache, aber spannende Maschine hat Richard Reppisch entsprechend funktionsfähig in Szene gesetzt. Diese und viele weitere Themen finden sich in der MASCHINEN IM MODELLBAU 2/2017 – ab sofort digital erhältlich und ab dem 15.2.2017 im Zeitschriftenhandel! Ihnen gefällt unsere Maschinen im Modellbau? Werden Sie jetzt Abonnent und erhalten Sie die Zeitschirft bequem nach Hause! Digitale Bezugsmöglichkeiten: für Windows PC für Android für iOS  

weiterlesen

Freitag, 23.12.2016 Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte ein milder Stern herniederlacht; vom Tannenwalde steigen Düfte und kerzenhelle wird die Nacht. Mir ist das Herz so froh erschrocken, das ist die liebe Weihnachtszeit! Ich höre fernher Kirchenglocken, in märchenstiller Herrlichkeit. Ein frommer Zauber hält mich nieder, anbetend, staunend muß ich stehn, es sinkt auf meine Augenlider, ich fühl's, ein Wunder ist geschehn. Das komplette Team des VTH wünscht Ihnen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017!  

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Kraftwagenmotor „Karl Benz“ von TS Modelldampfmaschinen

Das Original des Modell-Verbrennungsmotors war das Antriebsaggregat für den Benz Patent-Motorwagen Nummer 1, den Carl Benz 1886 bei einer ersten Probefahrt vorführen ließ. Dieser Originalmotor war ein liegender Einzylinder-Viertaktmotor. Er war ausgerüstet mit Gleitschieber als Einlasssteuerorgan zum Ansaugen des Benzin-Frischluftgemisches. Die Motorabgase wurden über ein stehendes Auslassventil abgegeben. Als das Modell von TS-Modelldampfmaschinen im Jahr 2014 auf den Markt kam, war Richard Reppisch sofort begeistert.  

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Elektronischer Kantentaster für die Direktauswertung

Eine einfache elektronische Variante des Kantentasters ist die mit einer LED und Piepton. Der Kantentaster wird bis zur Berührung der Kante gefahren. Sobald die Kugel des Kantentasters das metallische Werkstück berührt, wird ein elektrischer Signalkreis geschlossen, eine im Taster eingebaute LED leuchtet und ein Piepton ertönt. Mit diesem elektronischen Kantentaster ist jedoch noch keine Automatisierung auf einer CNC-gesteuerten Fräse erreicht, da der Taster nicht mit der Steuerung kommuniziert. In dem in der MASCHINEN IM MODELLBAU 01/2017 vorgestellten Kantentaster wird genau diese Interaktion vorgenommen, so dass mit einem einfachen Fahrbefehl die Spindel direkt über der Kante positioniert werden kann.  

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Preiswertes Hartlöten von Kupfer

Hartlöten von Kupfer mit den niedrig schmelzenden Silberloten gilt als teures Vergnügen. Der hohe Preis der Silberlote und der nicht unbeträchtliche Arbeitsaufwand halten viele vom Dampfkesselbau ab. Aber das muss nicht sein. Vor einigen Jahren fand Ronald Fischer auf einer Dampfmodellmesse einen Stand, der Kupfer-Phosphor-Lote als Billigalternative zu den teuren Silberloten anbot. Ronald Fischer stellt die preiswerte Alternative in der MASCHINEN IM MODELLBAU 01/2017 vor.  

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 Echtdampf-Straßenzugmaschine, Teil 1

Ralf Kapler baut schon einige Jahre Dampfmaschinen, aber bis jetzt nur Schiffsdampfmaschinen. In einer Zeitschrift sah er eine Straßenzugmaschine. Sie gefiel ihm sofort, so etwas hatte er noch nie gesehen. Die Straßenzugmaschine sah aber auch recht kompliziert aus – der Anstoß zu einem wunderschönen Bauprojekt war gegeben.  

weiterlesen

Dienstag, 06.12.2016 TEST: Antriebsmodelle von Böhm Stirling-Technik

Die Firma Böhm Stirling-Technik aus Neustadt-Aisch ist ein Unternehmen, das nicht nur wunderschöne Stirling- und Vakuummotoren als Bausatz und als Fertigmodell im Angebot hat. Schon immer gehörten auch außergewöhnliche Antriebsmodelle zu den Produkten dieses Unternehmens. Diese sind, wie die Motoren auch, nicht nur technische Leckerbissen. Auch das Design und die dahinterstehenden Ideen machen die Modelle zu etwas ganz besonderem – und zu echten Hinguckern.  

weiterlesen