Zum Shop

Unsere Beiträge

Dienstag, 13.08.2019 Lackieren mit Belton

Frank Houtrouw ist landläufig mitunter als „Kuddellmuddell“ mit einer etwas größeren Schiffsmodellsammlung bekannt. Da er auch selbst immer kräftig Schiffe baut, diese früher mit einer Airbrush- oder Farbspritzpistole lackiert hat, brachte ihn ein Gedankenaustausch in einem der Schiffsmodell-Foren zu einem Tipp, der seine Lackiererei total umgekrempelt hat. Mehr ab Seite 58 in der MODELLWERFT 09/2019.

weiterlesen

Dienstag, 13.08.2019 Der Schottelschlepper »Karl «wird zur »Boa Sund«

Im Münchner Verein des MODELLWERFT-Autors Martin Eber existierte ein Modell des Schottelschleppers Karl aus den frühen 1980er Jahren. Ein Vereinsmitglied hatte es sich zur Aufgabe gemacht, es vollständig neu aufzubauen und mit moderner Technik auszustatten. Leider verstarb dieses Vereinsmitglied viel zu früh vor einigen Jahren und das Modell der Karl landete daraufhin im Besitz unseres Autors Martin Eber. Besonders fasziniert vom Schottelkonzept des Schleppers machte sich Martin an eine vollständige, überaus aufwendige Restauration des Hegi-Modells. Und so wurde aus der Karl die norwegische Boa Sund . Den großen Umbaubericht lesen Sie ab Seite 46 in der MODELLWERFT 09/2019.

weiterlesen

Dienstag, 13.08.2019 Fenderhalterungen, die Zweite

Mit dem Abschluss des letzten Artikels der laufenden Grundlagenserie von Stefan Thienel hatte unser Autor bereits die Plattformen für die Bug- und Heckfender angeklebt. Nun war es Zeit für ein weiteres Detail. An den Kanten des Schanzkleides gibt es kleine Überstände. Man kann das beim Nachbau auf Grund der Größe ignorieren. Bei seinem Maßstab ist das aber ein feines Detail, gerade weil sich am Original dort Dreck und Rost sammelt und das dann in die Alterung integriert werden kann. Mehr über Stefans Lösungsweg gibt es ab Seite 26 in der MODELLWERFT 09/2019.

weiterlesen

Dienstag, 13.08.2019 Das 10,1-m-SRB »Gerhard Elsner«

Der Beitrag von Klaus Wachsmuth wendet sich an die Modellbauer, die bereits ein Modell des 9,4-m-Bootes der Firma Graupner oder ein entsprechendes Boot haben, es gerade bauen oder eines bauen wollen. Hier finden sie Detailbilder, die es ihnen ermöglichen, ihr Modell auf den aktuellen Stand zu bringen oder zu „supern". Mehr ab Seite 22 in der MODELLWERFT 09/2019.

weiterlesen

Dienstag, 13.08.2019 Ein kleiner Springer Tug als Gruppenprojekt

In den letzten Jahren haben die SpringerTugs auch hierzulande viele Liebhaber gewonnen. In vielen tollen Varianten gibt es sie als Bausatz, als Eigenbau oder Umbauten. Für eine Vereinsaktivität in einem kleinen Becken hat nun ein Freund unseres Autors Matthias Schumacher einen Springer, in halber Größe, als Frästeilesatz in Polystyrol entwickelt und in drei Tagen mit Hilfe seiner Frau sowie seines Sohnes fünf Stück hergestellt und dadurch der Veranstaltung zum Erfolg verholfen. Matthias und seine Frau haben zwei davon aufgebaut und berichten für uns ab Seite 18 in der MODELLWERFT 09/2019.

weiterlesen

Dienstag, 13.08.2019 TEST: Polizeiboot »Habicht« von Modellbau Sievers

Das Titelmodell der MODELLWERFT 09/2019 ist das nagelneue Polizeiboot Habicht von Modellbau Sievers. Das futuristisch angehauchte, 12 m lange Vorbild entstand  auf der finnischen Werft Marine Alutech. Dort ist diese Serie von Booten unter der Bezeichnung Watercat 1200 Patrol aufgelistet Das Modell im Maßstab von 1:20 ist mit einer Gesamtlänge von 60 cm durchaus noch handlich. Das Exemplar vom langjährigen MODELLWERFT-Autor Andreas Stach ist besonders detailliert und wurde von ihm mit fantastischen Fahraufnahmen in Szene gesetzt, in denen das Modell nicht vom Originalboot zu unterscheiden ist. Mehr ab Seite 12 in der MODELLWERFT 09/2019.  

weiterlesen

Freitag, 12.07.2019 Beiboot richtig aussetzen

Auf alten Originalbildern ist zu sehen, dass der Kran des Feuerlöschbootes Düsseldorf ursprünglich in der Mitte am Heck stand und das Beiboot Backbord längsseits. Bei der romarin-, wie bei der ursprünglichen robbe-Lösung, ging man den Kompromiss ein und hat Kranstandort und Beiboot vertauscht. Das musste sein, damit man die Antriebe des Krans unter Deck unterbringen konnte. Eine Lösung, wie man dieses Beiboot zu Wasser lassen kann, präsentiert Martin Haußmann ab Seite 34 in der ModellWerft 08/2019. Die zugehörige Programmierung im Arduino-Format können Sie hier herunterladen.  

weiterlesen

Donnerstag, 11.07.2019 Der Hafengeburtstag Hamburg

Christian Bruns und seine Frau sind am Samstag, den 11. Mai 2019, um 07 Uhr morgens in Cuxhaven auf den Ausflugsdampfer Störtebecker gestiegen und sind Richtung Hamburg ausgelaufen. Alleine die Fahrt durch die Elbemündung, vorbei an Brunsbüttel (Start des Nordostsee-Kanals), Glückstadt, Stade, am Alten Land vorbei, bis zu den Vororten von Hamburg und dann bis zum Hafen selbst war schon ein Erlebnis. Und dann ging es auf das berühmte maritime Großereignis Hamburger Hafengeburtstag – wir nehmen Sie ab Seite 76 in der ModellWerft 08/2019 mit.  

weiterlesen

Donnerstag, 11.07.2019 Schiffsporträt »Eagle«

Die Dreimastbark Eagle der amerikanischen Küstenwache weilte unlängst zu einem Besuch im Marinestützpunkt Kiel. Matthias Klingspohn besichtigte den Segelklassiker – der ein echtes Schwesterschiff der Gorch Fock ist – für die ModellWerft und berichtet ab Seite 72 in der Ausgabe 08/2019 von seinen Eindrücken an Bord.

weiterlesen

Donnerstag, 11.07.2019 Seilführung am Kutter

Für ihr Kutterbuch, welches im April 2019 beim VTH (Artikelnummer 3102276, 32,90 €) erschienen ist, hatten Stefan Schmischke und Jürgen Behrendt Kutter von allen möglichen Seiten beleuchtet und beschrieben. Das dachten sie. So überraschte sie eine Anfrage zu der Takelage im Allgemeinen bzw. Seilführung bei auslegbaren Netzen im Besonderen. Beim Formulieren ihrer Antwort stellten beide fest, dass die Darstellung der Seilführung mit Hilfe einer Skizze wohl etwas unübersichtlich geraten würde, darum entschlossen sie sich zur Fotodokumentation. In den Bildern ab Seite 66 in der ModellWerft 08/2019 zeigen sie im Detail, wie welches Seil geführt wird.  

weiterlesen

Donnerstag, 11.07.2019 Eigenbau: Zerstörer »Hans Lody«

Der Zerstörer Hans Lody gehörte zum Bautyp 1934A, wurde auf der Germania-Werft in Kiel am 01. April 1935 auf Kiel gelegt und am 17. März 1938 in Dienst gestellt. Da man ein Modell eines solchen Kriegsschiffes auf den Modellteichen eher selten antrifft, entschied sich Arne Stauner für einen Modellnachbau, den er ab Seite 61 in der ModellWerft 08/2019 vorstellt.  

weiterlesen

Donnerstag, 11.07.2019 TEST: »Düsseldorf« von Krick

Das Feuerlöschboot Düsseldorf 2 gehört unwidersprochen zu den Modellbauklassikern. In einem Fachbuch aus dem Jahre 1969 kann man die ersten technischen Bauanleitungen finden, teilweise mit nach heutigen Maßstäben archaischen, rudimentären technischen Lösungen. Zunächst wurde der Bau nur als Planmodell, später dann auch als Montagekasten der Fa. robbe möglich. robbe bot dem versierten Modellbauer eine durchkonstruierte Lösung mit Sonderfunktionen an. Nun hat Krick eine Neuauflage unter der Marke romarin herausgebracht. Den großen Testbericht gibt es ab Seite 52 in der ModellWerft 08/2019.  

weiterlesen